Bewertung: 4 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern inaktiv
 

Die DB kündigt millionenschwere Investitionen in den kommenden  Jahren an

Diese Maßnahmen, die ausschließlich auf Flächen des DB Sylt Shuttle stattfinden, plus die Einführung eines Reservierungssystems sollen das Verkehrsaufkommen auf den Straßen der Insel rund um den Bahnhof sehr stark entlasten. Die Ankündigungen im Einzelnen:

 

Die Deutsche Bahn (DB) erweitert die Terminalflächen Westerland auf Sylt. Mit der Investition von 5 Mio. Euro bekennt sich DB Sylt Shuttle klar zu ihrem langfristigen Engagement für die Insulaner und Tourismusbranche auf Sylt. Darüber hinaus investiert DB Fernverkehr aktuell bis 2023 über 5 Mio. EUR in die Modernisierung der Doppelstockeinheiten (Korrosionsschutz).

 

Mit der geplanten Erweiterung der Terminalfläche wird die Kapazität des Terminals von heute 320 auf 550 Fahrzeuge im Jahre 2021 ausgebaut. Die Vorplanungen für das Bauvorhaben finden in diesem Jahr statt. Der Baubeginn ist 2020, die gesamte Maßnahme soll dann im Jahr 2021 abgeschlossen sein. Hierfür werden ausschließlich Flächen der DB genutzt. Damit wird der Fahrzeug-Stauraum für drei komplette Autozüge auf dem Terminal Westerland geschaffen. Zudem werden die Zufahrten von LKW- und PKW-Verkehren räumlich voneinander getrennt. Gleichzeitig wird die Verkehrslenkung durch Einsatz moderner Technik für den Kunden vereinfacht. Dadurch wird der öffentliche Verkehrsraum um bis zu 1,5 km Rückstau entlastet.

 

Zusammen mit der Einführung eines Reservierungssystems wird es zur merklichen Entlastung an Spitzenreisetagen führen. Der DB Sylt Shuttle führt schon in diesem Jahr wesentliche Verbesserungen im Vertriebssystem ein. Neben der einfachen Möglichkeit online und mobil zu buchen, kann der Check-In in den Terminmals in Kürze bequem per Kennzeichenerkennung erfolgen.

 

Für die Einführung einer Reservierung ist es notwendig, Fahrzeuge entsprechend Ihrer Abfahrtszeit aufzustellen und zu sortieren. Mit der neu geschaffenen Aufstellfläche und der Modernisierung der Vertriebstechnik wird es möglich sein online, mobil und personenbedient eine Reservierung für einen Stellplatz auf dem Sylt Shuttle zu erwerben. Neben einer höheren Kundenzufriedenheit führt dies zu einer Lenkung der Nachfrageströme gerade in den Spitzenzeiten.

Natürlich wird es weiterhin möglich sein, Fahrkarten auch ohne Reservierung zu erwerben und den DB Sylt Shuttle flexibel zu nutzen.

 

Das Verladeterminal für das DB Sylt Shuttle in Westerland soll stark vergrößert werden
Das Verladeterminal für das DB Sylt Shuttle in Westerland soll stark vergrößert werden

 

 

 

 

10 Mio. fürs Sylt Shuttle Terminal Westerland & Doppelstockwagen - 3.7 out of 5 based on 3 votes
Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, durch die Nutzung von Sylt TV, erklären Sie sich damit einverstanden
Weitere Informationen Ok Ablehnen
No Internet Connection