Das Sylter Heimatmuseum in Keitum direkt am grünen Kliff

Erneute Unterstützung aus Berlin: Denkmalschutzsonderprogramm sichert den zweiten Bauabschnitt in Keitum

Es ist die Woche der guten Nachrichten für die Söl`ring Foriining und damit für alle Insulaner. Nach der Bekanntgabe der erfolgreichen Zertifizierung des Heimatmuseums und des Altfriesischen Hauses in Keitum, gab es gestern die nächste gute Nachricht, dieses Mal direkt aus der Bundeshauptstadt: Der Bund sichert den zweiten Bauabschnitt der notwendigen Sanierungsmaßnahmen dieser Häuser mit einem Betrag von 147200 Euro.


Eindringende Feuchtigkeit durch Sockel und Dach, ein marodes Heizsystem und weitere bauliche Mängel hatten bei dem Trägerverein der vier Sylter Museen Denghoog, Vogelkoje, Altfriesisches Haus und Heimatmuseum die Sorge ausgelöst, Exponate nicht mehr entsprechend vor Schäden schützen zu können und langfristig die Gebäude schließen zu müssen. Das wäre nicht nur ein Attraktivitätsverlust für den touristischen Bereich auf Sylt gewesen, denn über 65.000 Gäste besuchen im Jahr die vier Einrichtungen, sondern hätten auch die Insulaner tief getroffen.

 

Steht die Söl`ring Foriining mit ihren Häusern doch für die Wahrung der Sylter Identität.
Der insulare Zusammenhalt und die Unterstützung aus dem Bund machten deshalb die Umsetzung des ersten Bauabschnittes möglich. Neben allen Inselgemeinden beteiligten sich weitere Unterstützer wie der Rotary Club Sylt, die Sylter Verkehrsbetriebe und vor allem der Bund an der Finanzierung. Mit der erneuten Mittelzuwendung aus dem Denkmalschutzsonderprogramm und der erhofften wiederholten Unterstützung durch die Sylter Gemeinden kann jetzt die zweite Bauphase eingeleitet werden. Geplant ist die notwendige Reetdachsanierung, um eindringende Feuchtigkeit auch von oben aus den Gebäuden herauszuhalten sowie die Erneuerung der undichten Fenster.

Gleichzeitig sieht die Söl`ring Foriining in der breiten Unterstützung auch eine Wertschätzung ihrer Arbeit und eine Anerkennung in ihrem Bemühen, sich zukunftsfähig aufzustellen.
Jürgen Ingwersen, 1. Vorsitzender der Söl’ring, Foriining, dankt deshalb vor allem Astrid Damerow und als Mitglieder des Deutschen Bundestages für ihren Einsatz.
Dank dieser Unterstützung und der positiven Bewertung des Vorhabens durch das Landesamt für Denkmalpflege Schleswig-Holstein ist es gelungen auch für den zweiten Bauabschnitt die Fördermittel in dieser Höhe nach Sylt für die historischen Museumsgebäude zu holen. Die Söl‘ring Foriining plant die Baumaßnahmen im Sommer 2019 abzuschließen. Dann werden über 500.000 Euro in die Sanierung von Denghoog, Vogelkoje, Heimatmuseum und Altfriesischen Haus geflossen sein.  

Im Altfriesischen Haus kam man tief in die Sylter Geschichte eintauchen
Im Altfriesischen Haus kam man tief in die Sylter Geschichte eintauchen

 

 

FacebookTwitterYoutubeRSS FeedShare on Google+Istagram

Seite durchsuchen

Anzeigen

Newsletter Anmeldung

Verpassen Sie keine Sylt News + Infos mehr

Archiv

Nächste Events

10
Dez
Leuchtturm in Hörnum
-
Hörnum (Sylt)

14
Dez
Hörnumer Feuerwache
-
Hörnum (Sylt)

14
Dez
Hotel & Restaurant Jörg Müller
-
Sylt

14
Dez
Am und im Tinnumer Gemeindehaus
-
Sylt-Ost

15
Dez
Buchhaus Voss Friedrichstraße Westerland
-
Sylt

16
Dez
Dänische Schule Keitum
-
Sylt

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, durch die Nutzung von Sylt TV, erklären Sie sich damit einverstanden
Weitere Informationen Ok Ablehnen
No Internet Connection