FacebookTwitterYoutubeRSS FeedIstagram

Durchpusten lassen auf Sylt zum Jahresbeginn

Anzeigen


Viele nutzten den Tag für lange Spaziergänge und anschließendes Aufwärmen mit Grog, Kaffee oder Tee

Stürmischer Jahresbeginn auf Sylt
Stürmischer Jahresbeginn auf Sylt

Gleich zum Start des Jahres 2015 wurde es ziemlich stürmisch auf der Insel Sylt. Hatte Petrus in der Silvesternacht zum Glück noch mit wenig Wind geglänzt war es vom 1. auf den 2. Januar doch recht windig geworden. In Hörnum wurden einzelne Windböen von über 100 km/h gemessen. Bedrohlich war die Situation jedoch nicht auf Sylt. Im Gegenteil viele Sylter und Gäste nutzten bei freundlichem Wetter die Möglichkeit sich bei einem Strandspaziergang mal so richtig durchpusten zu lassen. Dabei mussten sie aber aufpassen, dass sie keine nassen Füße bekamen, denn das Mittagshochwasser und der anhaltende Wind ließen den Strand an vielen Stellen fast komplett verschwinden.  Aber dann konnte man sich ja bei Tee/Kaffee oder Grog wieder aufwärmen.

Nur beim Autozug Sylt-Shuttle kam es durch den Sturm zu Einschränkungen. Denn es wurden dort bis zum Nachmittag keine Fahrzeuge mit Gefahrgut, Pkw mit Anhänger, Lkw mit leeren Anhängern und Campingfahrzeuge (Wohnmobile, Wohnwagengespanne) mitgenommen. Zum Glück für die Fahrer dieser Fahrzeuge erhöhte die Syltfähre aufgrund dieser Tatsache die Anzahl ihrer Abfahrten und kündigte an nötigenfalls auch abends weitere Fahrten durchzuführen, damit alle die es wollten auch die Insel Sylt am 2. Januar 2015 verlassen konnten.

 

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, durch die Nutzung von Sylt TV, erklären Sie sich damit einverstanden
Weitere Informationen Ok Ablehnen
No Internet Connection