Sylt Tv Logo Werbung2

Anzeigen

Nielsens Kaffeegarten Banner_Voss Sylt TV Buecher_Seilerhof Keitum

Immer wenn man denkt also dümmer geht es wirklich nicht mehr kommt einer , winkt und sagt Kuckuck, du kennst mich noch nicht.

Gestern Abend wurde die Leitstelle der Flensburger Bundespolizei über einen Vorfall auf der Bahnstrecke Niebüll nach Westerland auf Sylt informiert.

Ein Mann, als Mitfahrer in einem Ford Transit, hatte auf Höhe Keitum gegen 19.15 Uhr das Fahrzeug verlassen um seine Notdurft zu verrichten. Während des Urinierens war er offensichtlich gegen das Notbremsseil gekommen, wodurch eine Zwangsbremsung des Zuges ausgelöst wurde. Ein Mitarbeiter des Autozugs Sylt (RDC) konnte den Verursacher ausfindig machen und ermittelte die Personalien. Bei der Zwangsbremsung wurde glücklicherweise niemand verletzt.

Das Fahrzeug verließ den Autozug in Westerland. Der Bahnmitarbeiter übergab die Personalien am Verladeterminal in Niebüll an eine Streife der Bundespolizei.

Strafverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr und Missbrauch von Nothilfeeinrichtungen wurden gegen den 50-Jährigen eingeleitet.

Die Bundespolizei warnt in diesem Zusammenhang: Verlassen Sie ihr Fahrzeug nicht während der Überfahrt mit dem Autozug. Dieses ist lebensgefährlich; auch besteht für alle Fahrzeuginsassen eine Anschnallpflicht.

 

Rdc Autozug Sylt Blau 2022

 

Wir benutzen Cookies, um Inhalte und Marketing-Anzeigen zu personalisieren, Social Media Funktionen zu bieten und Websitenaufrufe zu analysieren. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit zusätzlichen Daten zusammen und verarbeiten sie weiter. Sie können nur die notwendigsten Cookies zu akzeptieren, dann sind Dienste Dritter wie Youtube, Vimeo + Live-Webcams nicht nutzbar.