Sylt TV

Anzeigen

Nielsens Kaffeegarten Keitum__Hotel Seilerhof Keitum

Westerland, 06.01.2021 - Durch die stark steigenden Infektionszahlen auf der Insel Sylt, insbesondere vor dem Hintergrund der Omikron-Variante, stellt sich die Asklepios Nordseeklinik Westerland vorsorglich die Notfallversorgung der Insel in den Mittelpunkt. Dies bedeutet, dass alle planbaren Eingriffe in der Akutklinik, die nicht zwingend medizinisch notwendig sind, zunĂ€chst verschoben werden sollen. Die Maßnahme dient dem Zweck, dass NotfĂ€lle und dringliche FĂ€lle auch in den kommenden Tagen und Wochen ohne Probleme behandelt werden können.


Auch die Mitarbeiterschaft der Klinik ist vermehrt von vorsorglichen QuarantĂ€nen oder sogar vereinzelt von Infektionen betroffen, was die Besetzung der Dienste erheblich erschwert. Thomas Piefke, GeschĂ€ftsfĂŒhrer der Asklepios Nordseeklink, stellt klar: „Die Aufrechterhaltung der Notfallversorgung hat oberste PrioritĂ€t. Bislang sind der Norden und die Insel relativ glimpflich durch die Pandemie gekommen. Nun trifft es auch uns verstĂ€rkt, trotz einer sehr hohen Impfquote von ĂŒber 98% bei unseren Mitarbeitern. PlĂ€ne bezĂŒglich verkĂŒrzter QuarantĂ€nezeiten bzw. die Möglichkeit zur schnelleren Freitestung mittels PCR sind daher zu begrĂŒĂŸen, um die kritische Infrastruktur nicht zu gefĂ€hrden.“

Nordseeklinik Westerland Sylt

Auch der GeschĂ€ftsfĂŒhrer der Nordseeklinik Westerland auf Sylt wĂŒrde eine verkĂŒrzte QuarantĂ€nezeit unter bestimmten Voraussetzungen begrĂŒĂŸen.

 

Wir benutzen Cookies, um Inhalte und Marketing-Anzeigen zu personalisieren, Social Media Funktionen zu bieten und Websitenaufrufe zu analysieren. Unsere Partner fĂŒhren diese Informationen möglicherweise mit zusĂ€tzlichen Daten zusammen und verarbeiten sie weiter. Sie können nur die notwendigsten Cookies zu akzeptieren, dann sind Dienste Dritter wie Youtube, Vimeo + Live-Webcams nicht nutzbar.