Nielsens Kaffeegarten Keitum- Buchhaus Voss Westerland - Hotel Seilerhof Keitum

Schäfer und Schafe bei Bahnunfall tödlich verletzt

Heute Morgen gegen 10.30 Uhr kam es auf der Bahnstrecke zwischen Westerland auf Sylt und Hamburg im Bereich Wilster zu einem tödlichen Bahnunfall. Sofort wurde die Bahnstrecke gesperrt und die Rettungskräfte alarmiert.

Nach ersten Erkenntnissen soll aus einer Schafherde, die auf einer an die Bahnlinie angrenzenden Weide vier Schafe auf die Bahngleise gelaufen sein und der Schäfer hatte versucht die Tiere von den Gleisen zu holen. Der Lokführer des herannahenden RE 11015 leitete bei Erkennen der Tiere noch eine Schnellbremsung ein; eine Kollision konnte jedoch nicht verhindert werden. Dabei wurde auch der 77-jährige Schäfer tödlich verletzt.

Die 117 Reisenden im Zug wurde nicht verletzt und wurden durch den Notarzt, den Rettungsdienst und die Feuerwehr betreut. Der Lokführer stand unter Schock und musste betreut und abgelöst werden.

Nach Eintreffen eines Ersatzlokführers konnte der Zug weiterfahren.

Vor Ort waren die Feuerwehren Wilster, Krumendiek und Landrecht-Stördorf, der Rettungsdienst, ein Notarzt, Beamte der Landes- und Bundespolizei sowie der Notfallmanager der Deutschen Bahn.

Die Streckensperrung konnte gegen 13.00 Uhr wieder freigegeben werden. Die Deutsche Bahn hatte einen Busnotverkehr eingerichtet.

Schäfer und Schafe bei Bahnunfall tödlich verletzt
Schäfer und Schafe bei Bahnunfall tödlich verletzt

 

  • Erstellt am .

Archiv

Nächste Events

28
Sep
Alter Kursaal, Andreas-Nielsen-Straße 1, 25980 Sylt

Mehr zum Thema

 

Wir benutzen Cookies
um Inhalte und Marketing-Anzeigen zu personalisieren, Social Media Funktionen zu bieten und Websitenaufrufe zu analysieren. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit zusätzlichen Daten zusammen und verarbeiten sie weiter. Sie können nur die notwendigsten Cookies zu akzeptieren, dann sind Dienste Dritter wie Youtube, Vimeo + Live-Webcams nicht nutzbar.
No Internet Connection