FacebookTwitterYoutubeRSS FeedIstagram

Der Holzbohlenweg im Sylter Naturschutzgebiet wurde komplett saniert und erneuert

Wir finden es super, dass eine der schönsten Sehenswürdigkeiten der Insel Sylt nun wieder zugänglich ist. Für ungefähr 24.000 Euro wurde der Holzbohlenweg mit Unterstützung des Landschaftszweckverbandes saniert und erneuert. Ungefähr 3 Wochen dauerten die Arbeiten und die stellen nun sicher, dass wieder alle Interessierten ins Naturschutzgebiet und nationale Geotop Morsum Kliff gelangen können.

auto-format="rspv" data-full-width>

Werbung


Denn was es hier zusehen gibt ist einmalig. Auf gut zwei Kilometern Länge kann hier geologische Geschichte erlebt werden. Bei einer Eiszeit wurden die Gesteinsschichten schräg gestellt und liegen nebeneinander. So kann man das Kliff ablaufen und fast 10 Millionen Jahre alte Erdschichten sehen.

Darüber hinaus ist auch die Heidelandschaft und das größte zusammenhängende Hünengrabgelände Deutschlands einen Besuch wert.

Der Holzbohlenweg zum Morsum Kliff
Der Holzbohlenweg zum Morsum Kliff

 

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, durch die Nutzung von Sylt TV, erklären Sie sich damit einverstanden
Weitere Informationen Ok Ablehnen
No Internet Connection