Sylt: Nächtlicher Großeinsatz mit Hubschrauber, Seenotkreuzern und insularen Rettungskräften

Anzeigen



Nächtlicher Einsatz der Sylter RettungskräfteWesterland 31. Juli 2014 -  Gestern Abend gegen 23:00 Uhr ging bei der Notrufzentrale eine Meldung ein, dass in Westerland am Strand, auf Höhe des Hotels Miramar zwei Schwimmer in die Nordsee gegangen sind und danach nicht wieder aufgetauchten. Daraufhin wurde in der Rettungsstelle Nord ein Großalarm ausgelöst. So kamen die zwei auf Sylt stationierten Seenotrettungskreuzer "Pidder Lüng" und "Horst Heiner Kneten" ebenso zum Einsatz, wie ein Hubschrauber das SAR der normalerweise auf Helgoland stationiert ist.

Alle verfügbaren Kräfte wurden zur Suche eingesetztVon der Insel wurden die Westerländer Feuerwehr und die Wasserrettung Sylt, sowie weitere Kräfte mit Wasserfahrzeugen bei der Suche nach den Vermissten eingesetzt. Zusätzlich fuhren der Strönung folgend bis zum Strandabschnitt "Diikjen Deel" mehrere Feuerwehr- und Rettungsfahrzeuge Patrouille und es wurden auch Strandabschnitte zu Fuß abgelaufen.  Auf der Promenade in Westerland wurden mehrere Lichtmäste der Feuerwehren aufgestellt, um das Gebiet wo die zwei Schwimmer vermutet wurden ausleuchten zu können. Auch die Sylter Polizei sowie die Rettungssanitäter waren an der Aktion beteiligt.

Um 01:30 Uhr, also nach mehr als zweieinhalb Stunden wurde die Suche ergebnislos eingestellt. Bleibt zu hoffen, dass die Personen vielleicht unbemerkt wieder an den Strand gelangt und wohlauf sind.

 

FacebookTwitterYoutubeRSS FeedShare on Google+Istagram

Seite durchsuchen

Anzeigen

Newsletter Anmeldung

Verpassen Sie keine Sylt News + Infos mehr

Archiv

Nächste Events

22
Nov
Leuchtturm in Hörnum
-
Hörnum (Sylt)

24
Nov
Sylter Landschlachterei
-
Sylt-Ost

26
Nov
Sylter Heimatmuseum
-
Sylt-Ost

02
Dez
Tourismus Service Hörnum
-
Hörnum (Sylt)

-

-

-

-


-

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, durch die Nutzung von Sylt TV, erklären Sie sich damit einverstanden
Weitere Informationen Ok Ablehnen