Sylt TV Logo-Nielsens Kaffeegarten Keitum-Buchhaus Voss Westerland-Hotel Seilerhof Keitum

Sylt setzt Segel in Richtung Zukunft

Die dritte Ausgabe der SMG-Publikation „Kurs Sylt“ knüpft mit Themen zum öffentlichen Raum und Arbeitsmarkt an die Ergebnisse der Bürgerbefragung an.

Die letzten Wochen und Monate haben es gezeigt: Sylt befindet sich wieder im Gastgebermodus. Ein nicht besetzter Tisch im Restraunt ist derzeit ebenso rar wie ein freies Bett in den Hotels und Ferienwohnungen der Insel. Die Coronakrise tritt leicht in den Hintergrund, doch darf das für Sylt bedeuten, dass damit auch die Rückkehr zum „Business as usual“ verbunden ist? Um den durch das Zukunftsforum angestoßenen Veränderungsprozess weiter voranzutreiben, beschäftigt sich die Sylt Marketing Gesellschaft (SMG) in ihrer dritten Ausgabe der „Kurs Sylt“ mit aussagekräftigen Zahlen und Fakten zum veränderten Aufenthaltsverhalten der Gäste. Die Gäste bleiben länger, was nicht nur ihnen, sondern auch der Insel guttut. Doch welche Konsequenzen sind daraus zu ziehen?

Auch an anderer Stelle geht die SMG drängenden Fragen auf den Grund: Was passiert zukünftig mit der Inselmitte? Wie können Einheimische ihren Bezug zur Westerländer Innenstadt stärken und was bedeutet das langfristig für den Einzelhandel? Bereits Anfang September hat die SMG der Politik in einem Impulspapier Handlungsmaßnahmen aufgezeigt und belegt, warum ein „Kümmerer“ so wichtig für die Gemeinde Sylt wäre, damit der öffentliche Raum für Gäste und Einheimische gleichermaßen weiterentwickelt werden kann. Weiterentwickeln müssen sich auch die Arbeitsbedingungen, vor allem in der Hotellerie und Gastronomie. Bundesweit haben durch die Coronapandemie über einhunderttausend Beschäftigte dieser Branche den Rücken gekehrt. Davon ist auch Sylt betroffen. Wie die insularen Arbeitgeber neue Beschäftigte gewinnen und die vorhandenen halten können und wer sie dabei unterstützen kann, steht ebenfalls die aktuelle Ausgabe.

Die „Kurs Sylt“ ist Teil des von der SMG und den fünf Inselgemeinden und ihrer Tourismusbetriebe angestoßenen Dialogprozesses. Sie erscheint einmal im Quartal und gibt Einblicke in die Arbeitswelt der insularen Touristiker. Die dritte Ausgabe wird am 22. September 2021 als Beilage der „Sylter Zeitung“ an alle Haushalte auf der Insel verteilt. Außerdem liegt sie zum Download auf www.sylt.de/kurs-sylt bereit und kann kostenlos bei der SMG angefordert werden.

kurs sylt september 2021

  • Erstellt am .
Wir benutzen Cookies
um Inhalte und Marketing-Anzeigen zu personalisieren, Social Media Funktionen zu bieten und Websitenaufrufe zu analysieren. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit zusätzlichen Daten zusammen und verarbeiten sie weiter. Sie können nur die notwendigsten Cookies zu akzeptieren, dann sind Dienste Dritter wie Youtube, Vimeo + Live-Webcams nicht nutzbar.