Sylt TV

Anzeigen

Nielsens Kaffeegarten Keitum__Hotel Seilerhof Keitum-Werbung Sylt TV

Rapsfeld an der Bahnstrecke nach Sylt

Moin Moin von Sylt,

heute gibt es mal kein Foto von Sylt. Einen Syltbezug hat es aber trotzdem, denn das Rapsfeld, welches so schön blüht, steht in Klanxbüll unweit des Hindenburgdamms, direkt an der Bahnstrecke, zwischen Festland und Insel.

Damit wären wir auch schon beim ersten Thema unseres heutigen Newsletters. Den die aktuelle Lage auf der Bahnstrecke ist für Sylter, Pendler und Gäste gleichermaßen interessant. Nun war es in den vergangenen Monaten so, dass sich die Lage bis einschließlich März nahezu entspannt hatte. 

Im April, auch bedingt durch die Bauarbeiten mit einem Umfang von 160 Millionen Euro, läuft es wieder schlechter. Züge fahren nicht Fahrplanmäßig oder fallen sogar ganz aus. Schleswig-Holsteins Wirtschaftsminister Buchholz traf sich deshalb am Samstag mit Sylter Unternehmenr und Pendlern um die aktuelle Lage zu besprechen. 

Dabei stellte der Minister klar, dass wenn die Pünktlichkeitszahlen sich nicht wieder verbessern, er auch bereit ist wieder Strafzahlungen zu verhängen.

Was bedeutet das für Sie als Kunde? Am besten informieren Sie sich auf allen angebotenen Kanälen der DB.  Da wären zum Beispiel die Apps der Regio-Bahn unter:  www.dbregio.de/db_regio/view/zukunft/apps/apps.shtml und der Twitter-Account: https://twitter.com/DBRegio_SH . Hinzukommen natürlich die Telefonauskunft. 
Tel.: 01806/996633 und die Schalter in den Bahnhöfen.


Wenn dieser Newsletter nicht richtig angezeigt wird, klicken Sie bitte hier.
Easyjet hat die Direktverbindung zwischen den Flughäfen Berlin-Tegel und Sylt aufgenommen.

Seit über 2 Jahren gab es keine Direktflüge mehr von Berlin auf die Insel. Hatte doch jahrelang Air-Berlin diese Strecke bedient. Nach deren Insolvenz lag die Strecke brach. Diese Zeit ist seit Samstag kurz vor 20 Uhr zu Ende. Nun fliegt einmal pro Wochen ein orange-weißer Airbus von der Hauptstadt auf Deutschlands größte Nordseeinsel uns wieder zurück. 
Flugpläne und Preise finden Sie unter: https://www.easyjet.com/de
Vogel löst Notbremse an einem Autozug aus

Am Nachmittag des 1. Mai 2019, wurde die Streife der Bundespolizei, die im Rahmen des Bahnunfalls auf der Insel Sylt eingesetzt war, zu einem weiteren Einsatz gerufen
Ein Autozug hatte eine Zwangsbremsung eingelegt und stand auf dem Hindenburgdamm, der die Insel Sylt mit dem Festland verbindet. Die Bundespolizisten und der Notfallmanager der Deutschen Bahn konnten vor Ort ermitteln, dass keine Person sondern ein großer Vogel gegen das Notbremsseil geflogen war und somit die Zwangsbremsung des Zuges ausgelöst hatte. 
Es kam zur kurzfristigen Sperrung der Bahnstrecke, die aber inzwischen wieder freigegeben ist.
 
Die MS Astor ankert vor Sylt

Am 13. Mai 2019 geht das erste Kreuzfahrtschiff in diesem Jahr vor List auf Reede, um die Passagiere Sylt erkunden zu lassen. Es ist das klassische Kreuzfahrtschiff MS Astor von der Reederei TransOcean, auf dem bis zu 575 Passagiere Platz finden. Sie liegt vom 13.05.2019, 22:00 Uhr bis zum 14.05.2019, 21:30 Uhr vor List auf Reede. Wer sich das Schiff vom Festland aus anschauen möchte, kann dies prima vom Lister Hafen aus tun. 

Die MS Astor ist nicht das frühere "Traumschiff", das nur Astor hieß, als die ZDF-Fernsehserie gedreht wurde. 

Reederei: TransOcean     
Flagge: Bahamas  
Baujahr/Renovierung: 1987 / 2010     
Bordsprache: Deutsch (nur im Sommer), Englisch     
Bordwährung: EUR/Euro (im europäischen Raum), AUD/Australischer Dollar     
Tonnage: 21.000 BRT     
Länge / Breite / Tiefgang: 176,50 m / 23,60 m /  
Stabilisatoren vorhanden     
Eisklasse: E1     
Geschwindigkeit: 16,5 Knoten     
Passagierdecks: 7  
Besatzung: 282     
Passagiere / Kabinen: 578 (bei Doppelbelegung)  / 289     
Rollstuhlgerechte Kabinen keine vorhanden     
Rettet das Steinzeitgrab Denghoog - Sölring Foriining startet Online-Petition

Wir, die Sölring Foriining, der Sylter Kultur- und Heimatverein, befürchten, dass das Steinzeitgrab Denghoog durch die unmittelbare Nähe eines Bauprojektes unwiederbringlich zerstört wird. 

Der Aushub eines bis zu 1.000 m³ großen Kellers in wenigen Metern Entfernung zum Denkmalfuß könnte den 12 Tonnen schweren Deckenstein des Denghoog zum Einsturz bringen. Es droht die Schließung eines der wichtigsten begehbaren Megalithgräber Nordeuropas. Über 5.000 Jahre alte Geschichte steht auf dem Spiel! Einmal mehr wird auf Sylt die Bewahrung unseres Kulturgutes hinter private, kommerzielle Interessen gestellt. Damit soll jetzt endlich auf der gesamten Insel Schluss sein!

Wir fordern:
Die vorrangige Umsetzung des Denkmalschutzgesetzes vor dem Baugesetz auf der gesamten Insel.

Die längst überfällige Einrichtung der gesetzlich vorgeschriebenen Schutzzone um das in Europa einzigartige Steinzeitgrab Denghoog.

Die Änderung des Bebauungsplanes Nr. 7 der Gemeinde Wenningstedt-Braderup.
Und damit die Verhinderung des unterkellerten Gebäudes unmittelbar neben dem Steinzeitgrab Denghoog.

Unterstützer/innen finden hier alle Informationen und die Möglichkeit zu unterschreiben:
  www.openpetition.de/petition/online/rettet-das-steinzeitgrab-denghoog-geplanter-neubau-gefaehrdet-5-000-jahre-altes-sylter-denkmal
Wattführung im Weltnaturerbe mit dem Team des Erlebniszentrum Naturgewalten


Der Wind weht die Haare ins Gesicht, Sand und Muscheln knirschen unter den Gummistiefeln, ein Austernfischer pickt nach Würmern – eine typische Szene, wie sie die Gäste während einer Wattführung mit dem Team Naturgewalten erleben. Dem ungeübten Auge mag die Landschaft wie eine triste Matschwelt vorkommen – aber das Watt steckt voller Leben. Wir zeigen Ihnen die Tiere und Pflanzen des faszinierenden Lebensraums und Weltnaturerbe direkt vor unserer Haustür.

Für die knapp zweistündige Führung sind festes Schuhwerk oder Gummistiefel notwendig – scharfkantige Muschelschalen können Schnittverletzungen verursachen. Gummistiefel können für 3,50 Euro bei uns ausgeliehen werden.
Hunde sind bei unseren naturkundlichen Führungen nicht erlaubt.

8. Mai, 10:30 - 12:30 8,5€ - Die Wattführung findet regelmäßig statt.
Erlebniszentrum Naturgewalten - Hafenstraße 37 - List/Sylt - Telefon: 04651 / 8 36 19 0
Tickets für die Veranstaltung gibt es bei allen insularen Vorverkaufsstellen und unter www.list-sylt.de.

 
Das Sylt Wetter der kommenden Woche
So ist das Wetter heute Nachmittag. Wie es in den kommenden Tagen wird gibt es immer aktuell beim Klick auf den Button.
Wettervorhersage Sylt
Unsere Sylt Themen der Woche:

1) Wir haben bei frühlingshaftem Wetter eine Tour durch List und den Hafen gemacht.

2) Ab dem 24. Mai 2019 um circa 10 Uhr, ist es wieder soweit. In der Westerländer Elisabethstraße und am Samstag auf der Promenade treffen sich Harley-Fans und Interessierte mit ihren Motorrädern. Traditionell werden sie im Konvoi über die Insel fahren, wobei jede Ortschaft angefahren wird. Der Samstagabend wird, wie üblich, mit Musik auf der Terrasse des kursaal³ in Wenningstedt ausklingen.

3) Tierisch was los ist zurzeit am Dorfteich in Wenningstedt. Dort sind schon seit einigen Tagen die Graugans Küken geschlüpft und entwickeln sich, unter den wachen Augen der erwachsenen Gänse, prächtig.

4) Der Name für das Gelände wo einst die Therme in Keitum entstehen sollte ist gefunden. Helhoog wird zukünftig die Bezeichnung sein. Der Name leitet sich von der Göttin der Unterwelt Hel ab und Hoog für Hügel.

5) Der bundesweit zweite autonom fahrende Bus und der erste in Schleswig-Holstein wurde am Samstag von Verkehrsminister Bernd Buchholz offiziell in Betrieb genommen. Zu der Veranstaltung kamen etliche  Pressevertreter und interessierte Bürgen. Der NAF-Bus fährt ja schon einige Zeit inoffiziell die gut 2 Kilometer lange Strecke durch Keitum. Soweit uns bekannt ohne Zwischenfälle.

6) in der Keitumer Landstraße 38 hat am Samstag eine Dogstyler Filiale eröffnet. Hier gibt es alle Produkte für den besten Freund des Menschen. Futter, Leinen, Halsbänder, Spielzeug, Trainingszubehör, Leckerchen und vieles mehr. Der Betreiber ist nicht ganz unbekannt. Oliver Petszokat oder Olli P. ist schon oft als Schauspieler und Sänger in den deutschen Medien präsent gewesen.

7)  Eigentlich sollte die Polizeistation Sylt schon zu Ostern in spezielle Wohncontainer umgezogen sein. Der Grund dafür ist die dringend erforderliche Sanierung des bisherigen Gebäudes. Aber dieser Umzug hat sich verzögert. Der Telefonanbieter konnte dort bisher noch keine Anschlüsse bereitstellen.

Der Link zur aktuellen Sendung (einfach hier klicken)


Viele Grüße von der Insel

Ihre Antje Rolke
Wir benutzen Cookies, um Inhalte und Marketing-Anzeigen zu personalisieren, Social Media Funktionen zu bieten und Websitenaufrufe zu analysieren. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit zusätzlichen Daten zusammen und verarbeiten sie weiter. Sie können nur die notwendigsten Cookies zu akzeptieren, dann sind Dienste Dritter wie Youtube, Vimeo + Live-Webcams nicht nutzbar.