Sylt TV

Anzeigen

Nielsens Kaffeegarten Keitum__Hotel Seilerhof Keitum-Werbung Sylt TV

Nachhaltiger Sylt Tourismus

Erfolgreiche Auftaktveranstaltung zur Nachhaltigkeits-Dachmarke Sylt

Sylt möchte künftig verstärkt für nachhaltigen Tourismus stehen. Doch welche insularen Ange­bote sind nachhaltig? Um dies in Zukunft zuverlässig und transparent erkennen zu können, entwickelt die Sylt Marketing Gesellschaft (SMG) derzeit eine Dachmarke, die touristische und gastronomische Angebote sowie Produkte und Dienstleistungen mit einem neuen Nachhaltig­keitssiegel auszeichnen wird. Anfang September 2021 erfolgte der Projektstart mit der Einrich­tung einer Sylter Lenkungsgruppe. Am Dienstag, 8. Februar, fand nun ein weiterer Meilenstein auf dem Weg zur Dachmarke statt: Die digitale Auftaktveranstaltung, die deutlich machte, dass das Thema nachhaltiger Tourismus auf Sylt große Resonanz findet.

Rund 80 Teilnehmer klickten sich in die Konferenz, die von der SMG gemeinsam mit der Agentur B.A.U.M Consult GmbH, die derzeit auch den Prozess des Klimaschutzkonzeptes für Sylt begleitet, veranstaltet wurde. Unter den Teilnehmern fanden sich viele interessierte Sylter aus den unterschiedlichsten Branchen sowie einige langjährige Sylt-Gäste, die sich in ihrem Urlaub auf der Insel ein größeres Bewusstsein für Nachhaltigkeit wünschen.

Im ersten Teil der Veranstaltung wurde der aktuelle Stand der Kriterien für eine Dachmarken-Mitgliedschaft vorgestellt. Grundlage dafür sind die 17 Nachhaltigkeitsziele („Sustainable Development Goals“, kurz „SDGs“), die 2016 von den Vereinten Nationen definiert wurden, um weltweit eine nachhaltige Entwicklung auf ökonomischer, sozialer sowie ökologischer Ebene zu sichern. Zu diesen 17 SDGs, darunter zum Beispiel die Ziele „bezahlbare und saubere Energie", „sauberes Wasser und Sanitärversorgung“ oder „verantwortungsvolle Konsum- und Produk­tionsmuster“ wurden im zweiten Teil der Veranstaltung in fünf Workshop-Gruppen unter ande­rem die Kriterien für Sylt weiter definiert und diskutiert sowie nach Ideen für eine eingängigen Namen für die Dachmarke gesucht.

„Wir sind sehr zufrieden mit der Auftaktveranstaltung“, resümierte SMG-Projektleiterin Maike Belbe im Anschluss an die Online-Konferenz. „Es freut uns, dass so viele Menschen an unserem Weg hin zu einem nachhaltigeren Tourismus auf Sylt nicht nur interessiert sind, sondern ihn auch aktiv mitgestalten wollen und dass der Austausch in den Gruppen so angeregt und konstruktiv war.“ Im nächsten Schritt sollen die Anmerkungen und Anregungen aus den Work­shops zusammengefasst und anschließend mit dem Team der SMG sowie der Lenkungsgruppe ausgewertet werden.

Voraussichtlich ab Mai 2022 können sich die ersten Sylter Betriebe dann online für die Mitglied­schaft bewerben. Um das Nachhaltigkeitssiegel zu erhalten und damit auch auf der dafür konzipierten Homepage aufgeführt zu werden, verpflichten sich die Anwärter zur Einhaltung der festgelegten Anforderungen. Diese werden zudem bei einem Vorort-Check durch die SMG geprüft. Möchte etwa ein gastronomischer Betrieb oder eine Manufaktur Mitglied der Dachmarke werden, muss mindestens ein von zwei Kriterien bei 14 der 17 SDGs erfüllt sein. Diese An­for­derung gilt auch für Beherbergungsbetriebe, die jedoch darüber hinaus auch Teilnehmer eines ausgewählten Zertifizierungsprogramms sein müssen – wie etwa dem der Klimapatenschaft Tourismus GmbH. Dieses prüft die Unterkünfte anhand streng festgelegter Nachhaltigkeits­kriterien in den Bereichen Energie, Wasser, Abfall, Ausstattung, Mobilität, CO2 und Kommunika­tion. Die Zertifizierung hierfür übernehmen Mitarbeitende von den Tourismus-Services in List und Wenningstedt, dem Insel Sylt Tourismus-Service, dem Buchungszentrum Sylt sowie der SMG.

Für weitere Informationen zur Dachmarke und zur Klimapatenschaft steht Maike Belbe unter 04651/820217 oder m.belbe@sylt.de zur Verfügung. Im Rahmen einer Auftaktaktion bis Ende Juni kostet die Zertifizierung für eine Ferienimmobilie statt der üblichen 275 Euro nur knapp 200 Euro. Interessierte Gastgeber können sich bei den Tourismus-Services oder Maike Belbe melden.

Wir benutzen Cookies, um Inhalte und Marketing-Anzeigen zu personalisieren, Social Media Funktionen zu bieten und Websitenaufrufe zu analysieren. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit zusätzlichen Daten zusammen und verarbeiten sie weiter. Sie können nur die notwendigsten Cookies zu akzeptieren, dann sind Dienste Dritter wie Youtube, Vimeo + Live-Webcams nicht nutzbar.