Besucher genießen sonnigen Tag beim Mercedes-Benz Windsurf World Cup Sylt 

(Westerland, 2.10.2016). Am Sonntag machte der Wind am Brandenburger Strand Pause, weder die Freestyle-Wettbewerbe noch die ersten Slalom-Rennen konnten gestartet werden. Die Zuschauer mussten beim Mercedes-Benz Windsurf World Cup Sylt zwar auf die sportliche Action verzichten, genossen dafür einen sonnigen Tag und das bunte Rahmenprogramm auf dem Veranstaltungsgelände.

Auch prominente Gäste waren unter den Besuchern auf der Westerländer Kurpromenade. Die amerikanische Surf-Ikone Robby Naish und die deutsche Windsurf-Legende Jürgen Hönscheid statteten Veranstalter Matthias Neumann von der ACT Agency einen Besuch ab.

Am Montag dürfte die Wettkampfpause aber wieder vorbei sein. Bei fünf vorhergesagten Windstärken sind die ersten Starts im Freestyle geplant.

Sylt aus der Luft
Sylt aus der Luft

 

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, durch die Nutzung von Sylt TV, erklären Sie sich damit einverstanden
Weitere Informationen Ok Ablehnen
No Internet Connection