Vor hundert Jahren wurde die Uferwand in Westerland gebaut. Seitdem hat sie vielen Stürmen widerstanden

An der Uferwand in Westerland nagt der Zahn der Zeit
An der Uferwand in Westerland nagt der Zahn der Zeit

In den kommenden Jahren soll sie verstärkt werden. Zunächst wird allerdings der aktuelle Zustand ermittelt. Im Auftrag des Landesbetriebs für Küstenschutz, Nationalpark und Meeresschutz (LKN.SH) wird in den kommenden Wochen ein Bagger die Sockel der Uferwand an mehreren Stellen kurzzeitig frei legen.

„An neun Orten der Uferwand wird die etwa fünf Meter dicke Sandschicht am Fuß der Wand abgetragen. Unsere Fachleute können dann den Zustand der Uferwand beurteilen, dokumentieren und sie vermessen. Nach einigen Tagen wird die Baugrube dann wieder mit dem Sand der meterhohen Halde verfüllt “, erläutert LKN-Projektleiterin Michaela Meding das Vorhaben.

Die Arbeiten beginnen Montag (2. Juli) am südlichen Ende der 750 Meter langen Uferwand. Vier Wochen später, werden sie am Nordende abgeschlossen. Auf der Promenade und am Fuß der Mauer werden Bauzäune die Baustelle während der mehrtägigen Bauzeit jeweils sichern, den Blick aber frei lassen.

Der LKN bittet um Verständnis für den Verkehr und die Arbeiten, bei denen ein Bagger und ein Radlader eingesetzt werden. Diese Vorarbeiten sind unvermeidbar um den Küstenschutz in Westerland dauerhaft zu gewährleisten. Sie wurden vorab mit der Gemeinde Sylt und dem Sylt Tourismus Service abgestimmt.

Die eigentlichen Arbeiten zur Verstärkung der Uferwand werden erst in den nächsten Jahren beginnen. Einen Zeitplan dafür gibt es derzeit noch nicht.

 

Mehr zum Thema

FacebookTwitterYoutubeRSS FeedShare on Google+Istagram

Seite durchsuchen

Anzeigen

Newsletter Anmeldung

Verpassen Sie keine Sylt News + Infos mehr

News Archiv

Nächste Events

22
Sep
Die Braderuper Heide
-
Kampen (Sylt)

24
Sep
Leuchtturm in Hörnum
-
Hörnum (Sylt)

25
Sep
Feuerwehrmuseum Keitum
-
Sylt-Ost

13
Okt
Erlebniszentrum Naturgewalten - Lister Hafen
-
List

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen