In den vergangenen Wochen hat der Sylter Verein an einem durchführbaren Hygienekonzept für die Museumsbesucher und mit Mitarbeiter gearbeitet. In der schon geöffneten Vogelkoje in Kampen hat das Konzept sehr gut funktioniert.

Nun können auch das Sylter Museum und das Altfriesische Haus von 1640 in Keitum und das Steinzeitgrab Denghoog in Wenningstedt wieder Besucher empfangen.

Besonders schön ist, das das Steinzeitgrab Denghoog begehbar ist. Das war lange unklar, denn auf dem Nachbargrundstück wird gebaut, der Sölring Foriining befürchtete Schäden an der Statik des Gangrabes.

Im Sylter Museum wird die Seefahrer Geschichte der Insel erzählt, wechselnde Kunstausstellungen und gegenwärtlicher Kunst vereinen Vergangenheit und Gegenwart.

Das Altfriesische Haus von 1640 ist fast im ursprünglichen Zustand erhalten, dort ist zu sehen, wie die Kapitänsfamilien lebten.

Die Museen haben Montag bis Freitag von 10 bis 17 Uhr, Samstag und Sonntag von 11 bis 17 Uhr geöffnet.

Die Besucher können sich auf viele neue Exponate freuen
Die Besucher können sich auf viele neue Exponate freuen

 

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, durch die Nutzung von Sylt TV, erklären Sie sich damit einverstanden
No Internet Connection