Youngster Elias Ouahmid und Xaver Kiebler liefern sich Kopf-an-Kopf Rennen im Slalom / Florian Gruber dominiert weiterhin im Racing!

Erstmalig wurde im Rahmen der Kitesurf Masters die Disziplin Slalom-Youth ausgetragen. Mit diesem Format werden sowohl Racer als auch Freestyler bis 18 Jahre angesprochen. Bei ablandigem Wind konnten heute gleich zwei komplette Slalomeliminationen gefahren werden. Als klare Favoriten kristallisierten sich schnell der Racer Elias Ouahmid und der Freestyler Xaver Kiebler aus Bayern heraus.

Gleich im ersten Heat legte der 16-jährige Elias Ouahmid einen deutlichen Start-Ziel-Sieg hin. Es folgten Ben Hoffmann und Jan Burgdörfer auf den nächsten Rängen. Der zweite Favorit Xaver Kiebler startete in Heat zwei und konnte diesen deutlich für sich entscheiden. Er verwies Tom Maurer und Jan-Niklas Pasch auf Platz zwei und drei. Im Finale trafen beide dann auf einander und lieferten sich ein spannendes Kopf-an-Kopf Rennen. Auf der Zielgeraden konnte sich Kiebler gegen Ouahmid behaupten und sicherte sich Platz eins. Der dritte Platz ging an Jan-Niklas Paasch.

In der zweiten Elimination kam es sogar zu einem Fotofinish. Über den gesamten Kurs hinweg blieb Ouahmid hinter Kiebler zurück. Erst kurz vor der Ziellinie zog er an Kiebler vorbei und verwies ihn somit auf Platz zwei. Abermals auf Platz drei kam Jan-Niklas Pasch ins Ziel.

Kitesurf Master 2016
Kitesurf Master 2016

In der Gesamtwertung der Disziplin Slalom erreichen beide Kiter aktuell 3,0 Punkte. Lediglich aufgrund der Tie-Break Regeln darf sich Elias Ouahmid über den ersten Platz freuen. Xaver Kiebler sichert sich Platz zwei in diesem neuen Format. Mit zwei dritten Plätzen landet Jan-Niklas Paasch konsequenterweise auf Rang drei.

Nach der Disziplin Slalom war vor Westerland aber noch lange nicht Schluss. Nach der Mittagspause wollten auch noch die Racer auf die Bahn, um die optimalen Bedingungen auszunutzen. Gleich drei weitere Racings wurden direkt hintereinander gefahren. Florian Gruber aus Bayern konnte seine Top-Form mit dem Foilboard erneut bestätigen und sicherte sich drei weitere Siege. In der Wertung der Raceboarder siegte Jannis Maus aus Oldenburg.

Nach zwei Regattatagen konnten somit sensationelle zwei Slalomeliminationen und 11 Racings durchgeführt werden. Für den morgigen dritten Tag soll der Wind noch weiter zunehmen, so dass auch die dritte Disziplin „Freestyle“ zum Zuge kommen wird.

 

 

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, durch die Nutzung von Sylt TV, erklären Sie sich damit einverstanden
Weitere Informationen Ok Ablehnen
No Internet Connection