DB streicht 3 von 4 IC Verbindungen nach Sylt im Spätsommer

Bewertung: 4 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern inaktiv
 

Sylter Touristiker und Wirtschafsverbände sind entrüstet: Offensichtlich hat die DB entschieden, den Fernverkehr während der Baumaßnahmen im Spätsommer auszusetzen – entgegen sämtlicher vorheriger Dementi

 

Im Rahmen der großen „Investitionsoffensive“ der Deutschen Bahn (DB) zur Grundsanierung der Marschbahn auf der Strecke zwischen Hamburg-Altona und Westerland finden vom 28. August bis 27. September weitere Baumaßnahmen statt. Dass in diesem Zeitraum drei von vier Fernverkehrsverbindungen entfallen sollen, teilte DB-Autozug-Chef Alfred Onken kürzlich den sichtlich überraschten Teilnehmern der SMG-Gesellschafterversammlung mit. Dies sei bahnintern bereits im Oktober vergangenen Jahres festgelegt und daher auch schon im Fahrplan entsprechend eingestellt worden.

 

Eine Entscheidung, die bei den Vertretern der Sylter Wirtschaftsverbände und der insularen Tourismusorganisationen sowohl hinsichtlich ihrer Folgen als auch hinsichtlich ihrer Kommunikation auf Unverständnis stößt. „Noch am 16. Mai hat die Konzernbevollmächtige der Deutschen Bahn, Manuela Herbort, im Rahmen einer Informationsveranstaltung auf der Insel auf Nachfrage entsprechende Planungen dementiert und selbst die Notwendigkeit der IC-Verbindungen betont“, so Moritz Luft, Geschäftsführer der Sylt Marketing Gesellschaft (SMG). „Wir sind uns sehr wohl bewusst, dass die Baumaßnahmen zwingend erforderlich sind, um den Zugverkehr auf der Strecke nachhaltig zu stabilisieren. Auch gibt es mit Sicherheit gute Gründe für die Überlegung, den Baufahrplan auszudünnen. Aber die Art und Weise und vor allem der Zeitpunkt der Informationsvermittlung ist nicht hinnehmbar und leider ein weiteres Beispiel unzureichender Kommunikation seitens der Deutschen Bahn in der jüngeren Vergangenheit, ergänzt Henning Sieverts, Sprecher des SMG-Strategiekreises.

 

Neben der Kritik der unzureichenden Informationspolitik und der fehlenden Abstimmung mit den insularen Akteuren fordern diese, die offensichtlich bereits beschlossene gut vierwöchige Einstellung der Fernverkehrsverbindungen noch einmal zu prüfen. „Ein Ausfall der IC-Verbindungen wäre aus touristischer Sicht fatal – sowohl für Sylt als auch für die gesamte Westküstenregion“, warnt Moritz Luft.

3 von 4 IC nach Sylt sollen im Spätsommer 2019 ausfallen
3 von 4 IC nach Sylt sollen im Spätsommer 2019 ausfallen

 

DB streicht 3 von 4 IC Verbindungen nach Sylt im Spätsommer - 4.2 out of 5 based on 5 votes