Sylt TV

Anzeigen

Nielsens Kaffeegarten Keitum__Hotel Seilerhof Keitum-Werbung Sylt TV

Moin liebe Syltfans ,

 

5 Städte Heim hat neuen Leiter

Das 5 Städte Heim in Hörnum hat einen neuen Leiter bekommen. Torge Sievers startet in schwierigen Zeiten auf Sylt, denn momentan gibt es keine Gäste im Inselsüden.
Die Mitarbeiter befinden sich in Kurzarbeit, das Team hofft, das bald wieder Gäste im 5 Städte Heim ihre freie Zeit verbringen werden.


Wenn Sie Fragen zu Ihrem Abonnement haben, oder ein Problem auftritt,  scheuen Sie sich bitte nicht, uns zu kontaktieren.

Das funktioniert am besten, wenn Sie uns eine Mail schicken, oder  Mo. - Fr. von 8 bis 16 Uhr unter 01520 6037388 anrufen. 

 

Dritte Hebamme für Sylt

Seit 2015 gibt es auf der Insel keine Geburtsstation mehr. Sylter Mütter mussten auf dem Festland entbinden.
Ein eingerichteter Hebammen Notruf, mit zwei Hebammen, entschärfte die Situation für die schwangeren Insulanerinnen.
Die Gemeinde Sylt teilte nun mit, das eine dritte Hebamme dazukommt, damit ist der Hebammen Notruf auf Sylt dauerhaft gesichert und Babys können weiter auf der Insel geboren werden.


Deutsche Bahn empfiehlt nichtmedizinische Alltagsmaske zu tragen

Die Regionalzüge auf der Marschbahnstrecke sind trotz der Coronakrise morgens & nachmittags stark frequentiert.
Die Syltpendler weichen inzwischen teilweise auf die Autozüge aus, ein Großteil muss aber weiter auf engem Raum in den Abteilen klarkommen.
Den entsprechenden Abstand zum Nachbarn zu halten, ist kaum möglich.
Außerdem ist der Wagenpark, infolge von Reparaturen stark ausgedünnt, so das nicht so viele Waggons, wie sonst üblich eingesetzt werden.
Die Empfehlung Masken zu tragen, ist ein weiterer Schritt in die Normalität, mit dem Hintergrund das vielleicht bald wieder Zweitwohnungsbesitzer anreisen dürfen.
Zum Schutz der Passagiere & Mitarbeiter werden außerdem alle Kontaktflächen in den Zügen verstärkt gereinigt, teilte die Bahn mit.


Das DRK Sylt freut sich über eine Desinfektionsmittel Spende

In Zeiten der Corona-Krise, in denen Desinfektionsmittel knapp geworden sind und astronomische Einkaufspreise verlangen, freut sich das DRK Sylt-Westerland über eine noble Geste der beiden vormaligen Inhaber des Pharmaziekonzerns Hexal, einem der führenden Generikahersteller auf
dem deutschen Markt:

Die Brüder Andreas und Thomas Strüngmann – beide bekennende Sylt-
Liebhaber – spendeten 320 Liter Hände-Desinfektionsmittel, die jetzt vom DRK kanisterweise an die Sylter Arztpraxen und weitere Einrichtungen verteilt werden.
Die Mitgliedschaft im Golfclub Morsum war gleichsam der Auslöser für die Spende: Ein Gespräch zwischen DRK-Vorstandsmitglied

Sebastian Strohmeier und Dr. Thomas Strüngmann über die Situation auf der Insel in der Corona-Krise gab den erfolgreichen Unternehmern den Impuls, 64 Kanister á 5 Litern Hände-Desinfektionsmittel per Spedition nach Sylt zu schicken.
Wir werden die Kanister nun inselweit ausliefern – sowohl an Arzt und Zahnarztpraxen, Pflegeheime und Pflegedienste als auch an den DRK-Rettungsdienst, die Polizei und die Inselwehren, erläutert der DRK-Vorsitzende Karl-Heinz Kroll.

Insgesamt werden so über 50 Adressaten mit der flüssigen Spende in einem aktuellen Gegenwert von weit über 5000 Euro bedacht.
Ich begrüße diese Aktion außerordentlich, freut sich Karl-Heinz Kroll. Zwar habe das DRK Sylt- Westerland vorausschauend eine Notfall-Reserve an Desinfektionsmitteln angelegt, doch diese hätten wir nur für dringliche Einzelfällen und nicht so flächendeckend verwenden können.


Gustav-Jenner-Festival soll auf 2021 verschoben werden

Die Vorfreude war groß: In diesem Frühjahr, vom 26. April bis zum 3. Mai, hätte ein Festival auf der Insel an den bedeutenden deutschen Komponisten und einzigen Brahms-Schüler Gustav Jenner (1865-1920) erinnert.
Aufgrund der Corona-Krise müssen alle Veranstaltungen, die zum 100. Todesjahr des in Keitum geborenen Sylters stattfinden sollten, abgesagt werden.
Doch die rund zweijährige Planung soll nicht völlig vergebens gewesen sein: In Absprache mit den Künstlern, den Veranstaltern, den Verantwortlichen des Vereins Kulturerbe Sylt und insbesondere den bisherigen Sponsoren arbeiten alle Beteiligten daran, das Festival um ein Jahr auf einen ähnlichen Zeitpunkt zu verschieben.
Nach Auskunft des Initiators und künstlerischen Leiters des Festivals, Carl-Martin Buttgereit, laufen die Bestrebungen darauf hinaus, das Festival in ähnlicher Form in der Zeit vom 25. April bis 2. Mai 2021 stattfinden zu lassen und an verschiedenen insularen Spielorten an das Leben und das äußerst hörenswerte musikalische Wirken des bedeutenden Sylter Komponisten zu erinnern.
Die zahlreich mitwirkenden Künstler und die ehrenamtlichen Organisatoren freuen sich sehr über diese Entwicklung, denn „Jenner ist interessant genug, um ihm auch im 101. Todesjahr ein Festival zu widmen“, betont Buttgereit, „insbesondere auf seiner Heimatinsel Sylt“.
 
Weitere Informationen zu den Veranstaltungen sowie zum Ticketverkauf gibt es unter www.sylt.de/jennerfestival

Wiedereinstieg in den Sylt Tourismus ?

Risikoeinschätzung und Maßnahmenvorschläge zur Wiederöffnung des Tourismus auf Sylt


Der Grund für die Abschottung der Ferienregionen


Als am Wochenende des 14./15. März die Gästeströme in Richtung Nord- und Ostsee und andere Ferienregionen anwuchsen, stieg der Druck auf die Politik, zum Schutz und zur Sicherstellung der Gesundheitsversorgung der einheimischen Bevölkerung handelnd einzugreifen. Es war klug und richtig von den politischen Verantwortlichen, die sich emotional immer mehr aufheizende Stimmung durch ein (Ein-)reiseverbot zunächst zu beruhigen.

  
Die aktuelle Organisationsstruktur der Krankenhäuser zur Aufnahme Coronakranker


Seither hat sich vieles in deutschen Krankenhäusern verändert: Nicht zwingend notwendige Operationen wurden verschoben, zusätzliche Intensivbetten und Beatmungsgeräte wurden bereitgestellt und – es wurden Corona-Schwerpunktkliniken eingerichtet, d.h. Coronakranke sollen im Wesentlichen in diesen Kliniken behandelt werden, um die anderen Krankenhäuser zu entlasten und dort die „normale“ Gesundheitsversorgung der Bevölkerung zu gewährleisten. Auch die bundesweite Verteilung bei einem weiteren Anstieg der Infektionsfälle ist angedacht.


Lockerung von Beschränkungen


In der aktuellen Diskussion um eine schrittweise Lockerung der Beschränkungen bundesweit stellt sich auch die Frage nach den konkreten Risiken und möglichen Schutzmaßnahmen bei einer Öffnung für den Tourismus auf Sylt. Die Gesundheit und der entsprechende Schutz von Einwohnern, Arbeitnehmern und Gästen muss bei allen Überlegungen immer im Vordergrund stehen. Hierzu bedarf es einer Bewertung der Risiken verschiedener Bereiche und Kontaktpunkte sowie der Planung und Empfehlung sinnvoller Schutzmaßnahmen. Grundsätzlich ist festzuhalten, dass es in der Sache keinen Grund gibt, Bereiche, die bspw. in Ballungszentren schrittweise wieder geöffnet werden, in den Ferienregionen nachrangig zu öffnen, da letztlich die Verhaltensweisen und Schutzmaßnahmen und nicht der Ort entscheidend sind. Hierbei kommt es wesentlich auf Kommunikation und tatsächliche eigenverantwortliche Anwendung der nötigen Maßnahmen an. Einwohner, Mitarbeiter und Gäste müssen hierzu einen verbindlichen Leitfaden erhalten.


Zur Wiedereröffnung des Tourismus notwendige Rahmenbedingungen


Ein Wiederanfahren der touristischen Leistungserbringung bedingt die parallele Angebotsanpassung anderer Bereiche. Hierbei kommt der Kinderbetreuung vor allem kleinerer Kinder eine besondere Bedeutung zu, da die Insellage eine Unterstützung der Berufstätigen innerhalb der Familie z.T. zusätzlich erschwert. Auch der ÖPNV und Pendlerkehr auf die und von der Insel muss in seinen Kapazitäten unter Sicherstellung der notwendigen Schutzmaßnahmen für die Fahrgäste entsprechend angepasst werden.  Gleiches gilt auch für die Gästeanreise.


Risikoeinschätzungen und Maßnahmenvorschläge im Einzelnen


Die folgende Tabelle soll ohne Anspruch auf Vollständigkeit einen Überblick über wesentliche touristische Leistungsbereiche sowie deren Risiken und möglichen Schutzmaßnahmen vor dem Hintergrund der Ausbreitung des Coronavirus‘ bieten. Dabei liegt der Fokus auf den Kontaktpunkten mit Gästen/Besuchern/Nutzern. Betriebsinterne Abläufe ohne Kundenkontakt sind nicht Teil dieser Betrachtung. Sie soll dabei verdeutlichen, inwieweit und unter welchen Maßgaben eine Öffnung der einzelnen Bereiche möglich ist. Die dabei genannten Phasen sind wie folgt zu verstehen:


1. Zeitgleiche Öffnung mit entsprechenden Angeboten bundesweit für Gäste und Einwohner
2. Öffnung aufgrund erhöhter Risikolage nachgelagert und in Abhängigkeit der Risikoeinschätzung und Empfehlungen bundesweit
3. Öffnung erst bei Vorliegen von Impf- und Medikationsmöglichkeiten
 Risikoeinschätzungen und Maßnahmenvorschläge


Verfasser / Unterstützer:
- Steffi Böhm, Bürgermeisterin Gemeinde Kampen - Katrin Fifeik, Bürgermeisterin Gemeinde Wenningstedt-Braderup - Ronald Benck, Bürgermeister Gemeinde List - Rolf Speth, Bürgermeister Gemeinde Hörnum - Birgit Friese, Tourismus-Direktorin Tourismus-Service Kampen - Yvonne Gross, Kurdirektorin Hörnum - Peter Douven, Geschäftsführer Insel Sylt Tourismus-Service GmbH - Henning Sieverts, Geschäftsführer Tourismus-Service Wenningstedt-Braderup GmbH & Co. KG  - Moritz Luft, Geschäftsführer Sylt Marketing GmbH - Karl-Max Hellner, 1. Vorsitzender Sylter Unternehmer e.V. - Ronald Glauth, Geschäftsführer Sylter Unternehmer e.V. - Raphael Ipsen, amtierender Vorsitzender DEHOGA Sylt e.V. - Dirk Erdmann, Geschäftsführer Privathotels Sylt GmbH

Wenn Sie eine Erinnerung von und erhalten haben oder in Kürze erhalten, dass Ihr Abo ausläuft, können Sie folgendermaßen vorgehen.

 

Es gibt 2 Möglichkeiten, um Ihr Sylt TV Abonnement zu verlängern.

1)

Wir verlängern Ihr Abo vom bisherigen Enddatum ausgehend, um ein Jahr.

Bitte überweisen Sie die Jahresgebühr von 19,50 Euro auf folgende Konto. 

Bitte geben Sie als Verwendungszweck Ihre Mailadresse an, damit wir Sie eindeutig identifizieren können. 

Bankverbindung: Volksbank Südwestfalen  

Kontoinhaber: Wolfgang Rolke

IBAN: DE68447615341147110700                                      

BIC: GENODEM1NRD

2.

Sie gehen auf unsere Homepage: https://www.sylt-tv.com/xtra/anmelden-sylt-tv-xtra.html

Falls Sie nicht dauerhaft angemeldet sind, müssen Sie bitte dort Ihre Mailadresse als Benutzernamen eingeben und das von Ihnen festgelegte Passwort. Falls Sie dies vergessen haben, können Sie unter den Feldern zur Anmeldung ein neues Passwort anfordern.

Unter dem Wort "Benutzerprofil" finden Sie den Menüpunkt: Mein Abonnement, diesen bitte anklicken.

Dann sehen Sie Ihr Abo.

Scrollen Sie bitte mit der Maus ein wenig herunter bis Sie die beiden Möglich keiten sehen "Abo erneuer/verlängern" oder auf ein "Zweijahresabo zu wechseln".

Wenn Sie dann auf den entsprechenden blauen Button klicken, werden Sie durch den Bestellvorgang geführt, wo Sie dann entscheiden können, ob Sie gerne per Paypal oder Banküberweisung bezahlen möchten.




 Unsere Sylt Themen der Woche:

1) Positive Bilanz der Polizei. Über die Osterfeiertage wurde das Betretungsverbot für Sylt weitestgehend beachtet.
Die Polizei meldete nur wenige Verstöße.

 

2) Immobilienpreise in der Coronakrise. Ob der Immobilienboom auf Sylt nach der Coronakrise weiter anhält, bleibt abzuwarten.

 

3) Finden die Surfcups auf Sylt statt ? Ob der Windsurf Cup im Juli & der Windsurf World Cup im September stattfinden, ist noch unklar.

 

4) Musik am Meer 2020. Die Konzertreihe Musik am Meer startet am 1. Juli 2020 in Westerland. Das Kammerorchester Camerata Budapest wird in diesem Sommer nicht auf Sylt auftreten.

 

5) Neue Mitte wird fit gemacht. Der Platz " Neue Mitte " im Herzen Westerlands wird für die Saison fertiggemacht. Neuer Rollrasen wurde verlegt.

 

6) Lockerungen in der Coronakrise. Die Schleswig Holsteinische Landesregierung hat einige Lockerungen im öffentlichen Leben zugelassen, unter anderem dürfen Geschäfte wieder öffnen.

 

  

Alles Gute für die kommende Woche

Ihre Antje Rolke

 

{/mprestriction}
Wir benutzen Cookies, um Inhalte und Marketing-Anzeigen zu personalisieren, Social Media Funktionen zu bieten und Websitenaufrufe zu analysieren. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit zusätzlichen Daten zusammen und verarbeiten sie weiter. Sie können nur die notwendigsten Cookies zu akzeptieren, dann sind Dienste Dritter wie Youtube, Vimeo + Live-Webcams nicht nutzbar.