Medienrat findet Beteiligungsveränderungen bei Syltfunk unbedenklich

Norderstedt, den 6. Dezember 2018 – Der Medienrat der Medienanstalt Hamburg/Schleswig-Holstein (MA HSH) hat auf seiner letzten Sitzung eine Beteiligungsveränderung bei der Sylt Funk Mediengesellschaft mbH (Syltfunk) als medienrechtlich unbedenklich bestätigt.


Werbung

Geplant ist die vollständige Übernahme der Geschäftsanteile von Syltfunk durch ein neues Konsortium. Vor dem Hintergrund des laufenden Insolvenzverfahrens bei Syltfunk genehmigte die MA HSH die vollständige Übertragung von Zulassung und Zuweisung des Hörfunkvollprogramms „Syltfunk Sölring Radio“ auf das neue Konsortium.

 

Die Beteiligungsverhältnisse an Syltfunk stellen sich zukünftig wie folgt dar:

30,30 Prozent - Hannover Radio GmbH

30,30 Prozent - Klambt Medien GmbH

26,52 Prozent - FB Besitz GmbH & Co. KG

12,88 Prozent - Heise Medien GmbH.

 

Drei Konsortiumsmitglieder sind zugleich unmittelbar beziehungsweise mittelbar an der Antenne Sylt GmbH & Co. KG beteiligt, die über eine bundesweite Zulassung der MA HSH für das Hörfunkvollprogramm „Antenne Sylt“ verfügt.

 

Pressemitteilung der MA HSH vom 06.12.2018

Syltfunk hat jetzt neue Besitzer
Medienrat bestätigt Beteiligungsveränderungen bei Syltfunk

 

Radio, Studio

  • Erstellt am .

Mehr zum Thema

 

Newsletter Anmeldung

Verpassen Sie keine Sylt News + Infos mehr

Nächste Events

27
Jan
Friesensaal Keitum
-
Sylt-Ost

03
Feb
Friesensaal in Keitum
-
Sylt-Ost

10
Feb
Alter Kursaal Westerland
-
Sylt

30
Mär
Kursaal ³ in Wenningstedt
-
Wenningstedt-Braderup (Sylt)

Archiv

Impressum, Datenschutz und alle Inhalte

 

No Internet Connection