Es wurden unterwegs verschiedene Haltestellen angefahren

Gleich bei der Premiere der neuen Fernbuslinie aus München wurde den Fahrern klar, es gibt eine schlecht zu kalkulierende Zeitgröße auf der fast 16 stündigen Fahrt nach Sylt und das ist der Transport mit dem Autozug über den Hindenburgdamm. Denn an Himmelfahrt war bei der Verladestation in Niebüll doch eine größere Anzahl von Urlaubern und so kam es zu Wartezeiten. 

Ansonsten lief alles glatt und die Fahrgäste waren zufrieden. Da man natürlich nicht die ganze Strecke von München nach Sylt fahren muss, sondern jeder Kunde an den verschiedensten Haltestellen aus- oder zusteigen kann waren es bei der Premiere 7 Gäste die  auf unserer schönen Insel ausstiegen. Für die meisten endete die Fahrt in Westerland, aber auch bis Kampen und List hatten welche gebucht. So ging es vom ZOB schnell weiter, denn anschließend geht es ja zurück. Denn die umgekehrte Strecke wird natürlich auch bedient. Die Fahrer werden natürlich nach den gesetzlich festgelegten Zeiten ausgetauscht und fahren die 15 Stunden nicht durch. 

Die Fernbusse sind unserer Meinung nach eine echte Alternative für alle, die besonders günstig reisen möchten und denen es nicht so sehr um die schnellste Verbindung zur Insel Sylt geht.

Wer Informationen zu den Strecken haben möchte, findet sie hier: https://www.flixbus.de/busverbindung/fernbus-sylt-muenchen

 

 

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, durch die Nutzung von Sylt TV, erklären Sie sich damit einverstanden
Weitere Informationen Ok Ablehnen
No Internet Connection