Anzeigen

Nielsens Kaffeegarten Keitum

Was frĂŒher fĂŒr den Großteil der Menschen in Deutschland ĂŒberhaupt nicht in Frage kam, ist heute nahezu an der Tagesordnung: die Aufnahme von Krediten fĂŒr alltĂ€gliche Anschaffungen wie den Kauf eines Fahrzeugs, die Reparatur der Waschmaschine oder sogar, um wieder einmal richtig Urlaub machen zu können. Das KreditgeschĂ€ft gehört mittlerweile zu den profitabelsten Zweigen des Bankenwesens.

Bleiben wir beim Beispiel „Urlaub auf Sylt machen“. Was frĂŒher regelrecht verpönt war, ist heute fast schon normal geworden – einen Urlaub per Kredit bzw. Ratenzahlung zu finanzieren. GrĂŒnde dafĂŒr gibt es viele. Mancher bekommt sein Urlaubsgeld erst zu spĂ€t, bei anderen gibt es gar nichts vom Arbeitgeber dazu, und das Ersparte reicht einfach nicht fĂŒr zwei Wochen Erholung am Meer.

Aus welchem Grund Sie auch immer Ihre nĂ€chste Reise finanzieren möchten – unser Ratgeber zeigt, woran Sie im Zusammenhang mit der Finanzierung denken sollten. 

Sylturlaub 2024
Die Strandkörbe warten schon auf die Sylturlauber in 2024

Wichtig: Die eigenen Finanzen kritisch prĂŒfen und verantwortungsvoll handeln!

SelbstverstĂ€ndlich wollen wir hier auch die Gefahren von Krediten fĂŒr privat nicht verschweigen. Es ist in der Vergangenheit tausendfach vorgekommen, dass sich Haushalte durch die Aufnahme von einem oder mehreren Krediten mit der Zeit hoffnungslos ĂŒberschuldet haben. Dabei haben es die Kreditinstitute den Kunden ĂŒber lange Zeit sehr einfach gemacht und sie mit Kreditangeboten quasi ĂŒberschĂŒttet – auch und gerade fĂŒr Reisen. Wer deshalb einen zu hohen Kredit aufgenommen hat, kam irgendwann in die BedrĂ€ngnis, die Raten nicht mehr vollstĂ€ndig zurĂŒckzahlen zu können. So ist eine Überschuldung mit den entsprechenden Folgen vorprogrammiert.

GrundsĂ€tzlich ist die Aufnahme eines Kredites sehr bequem und der Kreditnehmer kann sich damit WĂŒnsche erfĂŒllen, fĂŒr die er regulĂ€r oftmals ĂŒber Jahre sparen mĂŒsste. Dieses Mittel ist jedoch sehr mĂ€chtig, so dass man damit Ă€ußerst verantwortungsvoll und vorsichtig umgehen sollte. Jeder sollte dazu in der Lage sein, die eigenen Finanzen realistisch und selbstkritisch einzuschĂ€tzen und seinen Kreditbetrag dementsprechend in einer passenden Höhe zu wĂ€hlen. Wer sich dies nicht selbst zutraut, sollte sich unbedingt Hilfe bei einem Experten holen, um spĂ€tere Probleme von vornherein zu vermeiden. SelbstverstĂ€ndlich sollte es sich dabei um einen unabhĂ€ngigen Experten handeln, nicht etwa um den Finanzberater Ihrer Hausbank. Dieser kommt lediglich dann in Frage, wenn Sie ihn bereits ĂŒber Jahre gut kennen und unbedingt vertrauen. Andernfalls sollten Sie einen unabhĂ€ngigen Finanzberater aufsuchen, den Sie ganz einfach ĂŒber das Internet. Inzwischen sind sogar viele Berater und Finanzunternehmen auch auf X bzw. Twitter vertreten oder alternativ auf anderen Social Media Plattformen anzutreffen.

 

Auf welche Arten kann eine Sylt-Reise finanziert werden?

Dem Kreditnehmer stehen vielfĂ€ltige Möglichkeiten offen, seine Sylt-Reise zu finanzieren. Zum einen kommt der klassische Ratenkredit in Frage, durch den der Kaufpreis vom Kreditgeber quasi vorgestreckt wird, und den der Kreditnehmer dann in monatlichen Raten ĂŒber eine festgelegte Kreditlaufzeit zurĂŒckzahlt. Ebenso ist es aber auch möglich, bei gĂŒnstigeren Reisen zunĂ€chst den Dispositionskredit, welcher auf fast jedes Girokonto mit regelmĂ€ĂŸigem Gehaltseingang gewĂ€hrt wird, in Anspruch zu nehmen. Allerdings lohnt sich das nur in wenigen FĂ€llen, da die Konditionen fĂŒr Dispokredite in der Regel relativ schlecht sind.

DarĂŒber hinaus gibt es diverse weitere Kreditformen fĂŒr die Finanzierung Ihrer Sylt-Reise. Die einfachste Variante, welche es schon seit Jahrtausenden auf der Welt gibt, ist das sogenannte endfĂ€llige Darlehen. Was sich hier so kompliziert anhört, stellt sich in der Praxis ganz simpel dar. Ein Beispiel: ein Freund leiht Ihnen Geld und Sie machen einen Termin aus, an dem Sie ihm dieses Geld zurĂŒckzahlen. Damit zahlen Sie den Betrag nicht in einzelnen Raten zurĂŒck, sondern zum besagten Tag wieder als Komplettbetrag. Dabei handelt es sich um ein endfĂ€lliges Darlehen. Das bedeutet also: Der Kreditgeber gewĂ€hrt dem Kreditnehmer fĂŒr eine bestimmte Zeit einen Kreditbetrag, den er zu einem festgelegten Datum wiederum als Einmalbetrag an diesen zurĂŒckzahlt.

In Deutschland ist ein solches Darlehen jedoch heute eher selten. Grund dafĂŒr ist, dass die meisten Kreditnehmer gerade eben dann einen Kredit aufnehmen, wenn sie nicht genĂŒgend Kapital zur Finanzierung einer bestimmten Sache zur VerfĂŒgung haben. Nun könnten Sie sicherlich ĂŒber die Laufzeit des Darlehens selbst den benötigten Betrag ansparen und ihn dann im Rahmen eines endfĂ€lligen Darlehens an den Kreditgeber zurĂŒckzahlen. Jedoch gelingt dies den meisten Kreditnehmern nicht.

Aus diesem Grund sind Ratenkredite und Dispokredite heute die meist genutzten Kreditformen zur Reisefinanzierung in Deutschland. Sie ermöglichen es den Menschen, sofort Geld zur VerfĂŒgung zu haben, dieses aber in kleinen TeilbetrĂ€gen ĂŒber einen gewissen Zeitraum wieder zurĂŒckzuzahlen. Zumindest theoretisch ist das fĂŒr die Menschen viel leichter, als wenn sie den gesamten Betrag zu einen festgelegten Datum zurĂŒckzahlen mĂŒssten. In der Praxis wundern sich jedoch viele Kreditnehmer, warum es so schwer ist, die festgelegten Raten Monat fĂŒr Monat aufzubringen. Trotzdem Ă€ndert dies nichts an der PopularitĂ€t des Ratenkredites.

Doch zunĂ€chst zum Dispokredit. Auch dieser ist sehr simpel zu erklĂ€ren. Es handelt sich dabei um ein Darlehen, welches die Bank in Verbindung mit einem Girokonto gewĂ€hrt. Noch leichter verstĂ€ndlich ist das Prinzip, wenn man den Dispokredit mit seinem umgangssprachlichen Namen „Überziehungskredit“ bezeichnet. Es handelt sich also um einen Kreditrahmen, innerhalb dem Sie Ihr Girokonto ĂŒberziehen können. Im Gegensatz zum Ratenkredit sind dabei kein festgelegter RĂŒckzahlungszeitraum und keine besondere Ratenhöhe vorgesehen. Das heißt, Sie können bei einem Dispokredit selbst entscheiden, wann und in welcher Höhe Sie einzelne Raten oder auch den Komplettbetrag an das Kreditinstitut zurĂŒckzahlen. Diese FlexibilitĂ€t fĂŒhrt allerdings auch dazu, dass viele Menschen stĂ€ndig an der Grenze ihres Dispo leben und es ĂŒberhaupt nicht mehr schaffen, den kompletten Betrag irgendwann auszugleichen.

Beim Ratenkredit lĂ€uft alles in etwas geregelteren Bahnen. Auch hier erhalten Sie eine feste Kreditsumme, allerdings werden dafĂŒr im Rahmen des Vertragsabschlusses auch feste RĂŒckzahlungskonditionen vereinbart. Es wird also zum einen festgelegt, welchen Betrag Sie jeden Monat an die Bank zurĂŒckzahlen mĂŒssen und zum anderen, wie lange Sie das tun mĂŒssen. Sind schließlich alle Raten zurĂŒckgezahlt, ist der Kredit getilgt und der Kreditnehmer hat keinerlei Verbindlichkeiten mehr gegenĂŒber dem Kreditinstitut.

VerstĂ€ndlicherweise gibt keine Bank einen solchen Kredit umsonst. Sowohl beim Dispokredit, als auch beim Ratenkredit mĂŒssen Sie fĂŒr das Bereitstellen des Kreditbetrages seitens der Bank bezahlen. Diese BetrĂ€ge nennt man Zinsen. Die Bank verlangt also letztendlich mehr Geld von Ihnen, als sie im Rahmen der Auszahlung des Kreditbetrags gegeben hat. Dies ist der Preis fĂŒr den Luxus, den gewĂŒnschten Betrag fĂŒr Ihre Reise zu einem selbst gewĂ€hlten Zeitpunkt in voller Höhe zur VerfĂŒgung gestellt zu bekommen.

 

Die Auswahl des richtigen Anbieters

Eine der wichtigsten Fragen, die man sich vor Aufnahme eines Reisekredites stellen sollte, ist: „Bei welchem Kreditanbieter bin ich am besten aufgehoben?“

Es gibt den Reiseanbieter selbst, die gute alte Hausbank, es gibt die modernen Direktbanken, es gibt auslĂ€ndische Banken, es gibt allerlei Kreditvermittler – da fĂ€llt die Wahl auf den richtigen Anbieter wirklich nicht leicht.

Wichtig ist, dass Sie sich nicht gleich auf den ersten verfĂŒgbaren Anbieter festlegen, sondern zunĂ€chst die Angebote der einzelnen Kreditgeber kritisch prĂŒfen und miteinander vergleichen. Dabei sollten Sie sowohl die Angebote des Reiseveranstalters und Ihrer Hausbank als auch die verschiedener Direktbanken mit in Ihre Überlegungen einbeziehen. Abzuraten dagegen ist von dubiosen Kreditvermittlern - insbesondere im Internet -, die dem Kunden teure GebĂŒhren fĂŒr Kredite abknöpfen, die letztendlich gar nicht zustande kommen. Wir wollen hier nicht alle Kreditvermittler ĂŒber einen Kamm scheren, jedoch gibt es in dieser Branche schwarze Schafe besonders hĂ€ufig. Falls dennoch einer dieser Anbieter fĂŒr Sie in Frage kommt, sollten Sie zumindest genau aufpassen und das Angebot Ă€ußerst kritisch prĂŒfen.

PrĂŒfen Sie zunĂ€chst das Finanzierungsangebot des Reiseveranstalters – falls vorhanden. Viele Anbieter offerieren heute eine Ratenzahlung fĂŒr ihre Reisen, teilweise sind diese gĂŒnstiger als bei externen Finanzierern, teilweise aber auch teurer. Ein Vergleich ist deshalb unabdingbar.

Anschließend sollte Sie Ihr Weg zur Hausbank fĂŒhren. Sprechen Sie den Bankbediensteten an und teilen diesem Ihren Kreditwunsch mit. Bitten Sie darum, den Wunsch zu prĂŒfen und Ihnen ein konkretes Angebot inklusive Nennung der ZinssĂ€tze und eventueller Nebenkosten zu machen. Wenn Sie dieses in der Hand haben, verfĂŒgen Sie ĂŒber eine wichtige Grundlage, auf der Sie die Vergleiche mit anderen Anbietern aufbauen können.

Besonders gĂŒnstig sind oft die Kreditangebote der Direktbanken. Es handelt sich dabei um Kreditinstitute, die keine eigenen Filialen betreiben, sondern lediglich ĂŒber das Internet oder per Telefon erreichbar sind. Alle GeschĂ€fte werden ebenfalls ĂŒber Telefon oder Internet abgewickelt. Wenn Sie Geld von Ihrem Konto bei einer Direktbank abheben möchten, können Sie dafĂŒr jeden beliebigen Geldautomaten nutzen. Meist verfĂŒgen die Direktbanken ĂŒber Partner im FilialbankgeschĂ€ft, bei denen Sie die Geldautomaten kostenlos nutzen können. Bei anderen dagegen mĂŒssen Sie eine GebĂŒhr auf jede Abhebung bezahlen. Wer Geld sparen möchte, sollte also ausschließlich zu den Geldautomaten gehen, bei denen die Auszahlung von einem Direktbankkonto kostenlos ist.

Da Direktbanken kein teures Filialnetz mit vielen Mitarbeitern unterhalten mĂŒssen, sparen sie viel Geld. Diese Vorteile können sie - zumindest teilweise - an ihre Kunden weitergeben und dadurch gĂŒnstigere Konditionen einrĂ€umen. So auch beim Thema Kredit. Oftmals bekommen Sie den gleichen Kredit bei einer Direktbank wesentlich gĂŒnstiger, als beispielsweise bei der Hausbank. Vergleichen lohnt hier wirklich.

 

Vergleichen einfach gemacht

Wem das Vergleichen von Hand zu mĂŒhsam ist, der kann das Internet fĂŒr seine Zwecke nutzen. Viele Webseiten und Portale bieten mittlerweile komfortable und ausgefeilte Vergleichsrechner fĂŒr die Konditionen von verschiedensten Krediten an. Hier genĂŒgen wenige Angaben zu Ihrer Person und dem gewĂŒnschten Kreditbetrag beziehungsweise der Laufzeit, um alle Anbieter ĂŒbersichtlich aufgelistet zu bekommen. Danach mĂŒssen Sie sich nur noch das fĂŒr Sie passende und dabei gĂŒnstigste Angebot heraussuchen.

 

2024 Urlaub auf Sylt
Bis bald in ihrem Sylturlaub 2024