FacebookTwitterYoutubeRSS FeedIstagram
Sylt TV

Sylt-Zug fährt in Rinderherde - Pendler kamen nicht über den Hindenburgdamm

Anzeigen


2 Stunden Vollsperrung und noch immer kommt es zu Verspätungen

Zugunfall Rinderherde SyltHeute Morgen gehen 5 Uhr fuhr ein Zug der NOB, der von Westerland Richtung Festland unterwegs war, in eine Rinderherde. Das Ganze passierte kurz hinter Morsum bei km 242 gut einen Kilometer hinter der Insel Sylt. In dem Zug befanden sich ungefähr 20 Fahrgäste die alle unverletzt blieben. 3 der Rinder starben oder mussten von ihren schweren Verletzungen erlöst werden. Die Feuerwehren von Morsum, Keitum ,Tinnum sowie das DRK Sylt waren am Einsatzort tätig. 

Auf den Bahnhöfen von Niebüll, Klanxbüll und auch an der Verladestation des Syltshuttle stauten sich daraufhin natürlich die Sylt-Pendler und Handwerker. Der Hindenburgdamm war 2 Stunden komplett gesperrt. Kurz nach 7 Uhr ging es dann sowohl bei den Personenzügen als auch beim Autozug weiter. Es muss aber noch am Vormittag auf der Strecke mit Verspätungen gerechnet werden.

Sie sehen hier kein Video? Dann bitte hier klicken

Bahnhof Niebüll voll mit Zügen
Der Bahnhof in Niebüll war daraufhin voll mit Zügen

 

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, durch die Nutzung von Sylt TV, erklären Sie sich damit einverstanden
Weitere Informationen Ok Ablehnen
No Internet Connection