Ab 28. April zusätzlichen Abfahrten im Fährbetrieb von und nach Sylt

Ab sofort dürfen Sylter, die ihren 1. Wohnsitz auf der Insel haben, wieder mit der Syltfähre fahren. Seit der Schließung der Grenzen am 14. März war dies vorrangig nur den Spediteuren und den Pendlern vorbehalten, da nur Personen mit wenigen Ausnahmen die Grenze nach Dänemark passieren durften. Die Reederei hat daher die Inselversorgung durch einen speziellen Frachtfahrplan sichergestellt. Ab sofort erlaubt die dänische Grenzpolizei auch wieder den Grenzübertritt für alle Sylter, die sowohl einen 1. Wohnsitz auf Sylt nachweisen als auch eine gültige Buchung für die Syltfähre vorlegen können.

 

Somit können die Insulaner wieder wie gewohnt die Syltfähre nutzen. Damit die Insulaner auch am gleichen Tag wieder zurück auf die Insel kommen, wird die Syltfähre ab Dienstag den 28. April täglich von Montag bis Freitag zusätzlich um 17:30 Uhr ab Havneby und um 18:25 Uhr ab List auf Sylt fahren. Bei allen Fahrten ist es den Fahrgästen freigestellt, ob sie im Fahrzeug auf dem Wagendeck sitzen bleiben möchten, oder im Salon Platz nehmen. Hier ist die Bestuhlung mit entsprechendem Sicherheitsabstand aufgebaut. Umfangreiche Schutzmaßnahmen sind zusätzlich ergriffen worden. Insulaner können das Fährticket für die nächsten Tage auch online unter www.syltfaehre.de buchen.

 

Die Syltfähre darf wieder Sylt mit 1. Wohnsitz auf der Insel befördern
Die Syltfähre darf wieder Sylt mit 1. Wohnsitz auf der Insel befördern

Nachdem die dänische Regierung die Landesgrenzen am 14. März geschlossen hatte musste die Syltfähre ihren Verkehr für zwei Tage komplett einstellen. Ab dem 16. März war es dann ausschließlich den Speditionen vorbehalten, die Grenze zu passieren und somit die Syltfähre weiterhin zu nutzen. Dies war ein wichtiger Schritt, um die Versorgung der Insel Sylt sicherzustellen. Die Syltfähre passte den Fahrplan auf die Frachtbedürfnisse an und fuhr seitdem täglich von Montag bis Freitag mit vier Abfahrten je Hafen. Ab dem 26. März durften dann auch wieder die Berufspendler die Grenze passieren und ab sofort auch die Insulaner Insulaner Dänemark als Transitland passieren, um die Syltfähre für Ihre An- und Abreise nach Sylt zu nutzen. Die Römö-Sylt Linie hält aber dennoch den Verkehr für die Inselversorgung und nun auch die Insulaner aufrecht.

Fahrplan der Syltfähre Montag – Freitag, Samstag und Sonntag keine Fahrten

Ab Havneby

05:15 Uhr

06:45 Uhr

08:30 Uhr

10:30 Uhr

17:30 Uhr

 

Ab List

06:00 Uhr

07:30 Uhr

09:30 Uhr

11:30 Uhr

18:25 Uhr

 

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, durch die Nutzung von Sylt TV, erklären Sie sich damit einverstanden
No Internet Connection