Glück im Unglück hatte heute ein Reisender auf dem Westerländer Hauptbahnhof

13.10.2016 – Westerland (ots) - Heute Mittag gegen 13.45 Uhr wurde die Bundespolizei über einen Unfall im Bahnbereich informiert. Ein Mann war im Bahnhof Westerland beim Einstieg in den Zug nach Hamburg zwischen Zug und Bahnsteigkante gerutscht. Er hatte einen Koffer und einen Rucksack dabei.

Reisende auf dem Bahnsteig hatten dieses bemerkt und konnten den Mann wieder auf den Bahnsteig ziehen. Ein alarmierter Rettungswagen brachte den leicht verletzten 78-jährigen Mann in die Nordseeklinik. Er erlitt Platzwunden.

Da die Bundespolizei durch andere Einsätze gebunden war, übernahmen Kollegen der Polizei Westerland, deren Wache direkt gegenüber des Bahnhofs liegt, den Einsatz.

Es war nicht der erste Unfall dieser Art in Westerland. Im Juni 2014 war es bereits einem anderen Reisenden ganz ähnlich ergangen.

 

Wir benutzen Cookies
um Inhalte und Marketing-Anzeigen zu personalisieren, Social Media Funktionen zu bieten und Websitenaufrufe zu analysieren. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit zusätzlichen Daten zusammen und verarbeiten sie weiter. Sie können nur die notwendigsten Cookies zu akzeptieren, dann sind Dienste Dritter wie Youtube, Vimeo + Live-Webcams nicht nutzbar.
No Internet Connection