sylt tv logo

Anzeigen

Nielsens Kaffeegarten Keitum__Hotel Seilerhof Keitum

 

Auf Sylt freute man sich über die Förderungen
Auf Sylt freute man sich über die Förderungen

 

Es ist eine ansehnliche Bilanz, die die AktivRegion Uthlande – eine von 22 AktivRegionen in Schleswig-Holstein – für die vergangenen Jahre zieht: "Im Zweitraum zwischen 2014 und 2022 konnten zur Stärkung des ländlichen Raums insgesamt 54 Projekte finanziell gefördert werden", berichtet Manfred Uekermann, engagierter Vorsitzender AktivRegion Uthlande. Dafür stellte die Ideenschmiede 2,6 Millionen Euro aus einem Förderprogramm der Europäischen Union zur Verfügung. Einschließlich dieser Fördergelder wiesen die 54 Projekte ein Investitionsvolumen in Höhe von insgesamt 7,9 Millionen Euro auf.

Die meisten Vorhaben im genannten Zeitraum wurden auf Sylt realisiert – 16 an der Zahl. Es folgen Amrum mit zwölf und Föhr mit acht Projekten. In Bezug auf die Höhe der Fördersummen nahm die Insel Amrum mit knapp 737.000 Euro den Spitzenplatz ein, gefolgt von Sylt (682.000 Euro) und Föhr (559.000 Euro).

Aufgeschlüsselt nach der Höhe der Fördergelder wurden die höchsten acht Einzelzuschüsse an folgende Projekte vergeben: Multifunktionssaal im Schullandheim "Klaarstrand" in Wenningstedt auf Sylt (154.000 Euro), Mehrzweckhalle Borgsum auf Föhr (135.600 Euro), Helikopter-Landestelle auf Amrum (134.400 Euro), Inselbücherei Amrum (134.200 Euro), Schülerlabor im Erlebniszentrum Naturgewalten List auf Sylt (131.900 Euro), Klimaneutrale Wärmeversorgung des Schulzentrums Pellworm (128.500 Euro), Dokumentationszentrum im Nordsee-Kurpark Wyk auf Föhr (123.400 Euro) sowie Schwimmsteg des Amrumer Yachtclubs (120.000 Euro). Darüber hinaus wurden zahlreiche weitere Projekte ganz unterschiedlicher Natur gefördert – angefangen von barrierefreien Deichzugängen über Elektro-Ladestationen bis hin zur Energiegewinnung aus Molke.

Der Verbund AktivRegion Uthlande, der die nordfriesischen Inseln und Halligen sowie die Hochseeinseln Helgoland mit ihren insgesamt rund 33.000 Einwohnern repräsentiert, konnte zudem Fördermittel aus der Gemeinschaftsaufgabe "Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes" vergeben – dadurch werden allein zwischen 2020 und 2022 gezielt kleinere Projekte mit insgesamt 600.000 Euro unterstützt. Die Gemeinschaftsaufgabe "Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes" des Bundes und der Länder ist das wichtigste nationale Förderinstrument zur Unterstützung der Land- und Forstwirtschaft, Entwicklung ländlicher Räume sowie zur Verbesserung des Küsten- und Hochwasserschutzes.

Zufrieden angesichts des geleisteten Engagements zeigt sich Manfred Uekermann: "Dank der AktivRegion wurden viele kleine Vereine in unserer Region unterstützt, die ansonsten aufgrund des bürokratischen Aufwands keinerlei Fördermittel bekommen hätten."

Wir benutzen Cookies, um Inhalte und Marketing-Anzeigen zu personalisieren, Social Media Funktionen zu bieten und Websitenaufrufe zu analysieren. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit zusätzlichen Daten zusammen und verarbeiten sie weiter. Sie können nur die notwendigsten Cookies zu akzeptieren, dann sind Dienste Dritter wie Youtube, Vimeo + Live-Webcams nicht nutzbar.