Mitgemacht haben Sylter Kindergärten, Grundschulen und Schüler/innen bis zur Klasse 8

Knapp 200 Besucher konnte Maren Jessen, Vorsitzende des C.P.-Hansen-Kuratoriums am Freitag, 23. März im kursaal³ zur Verleihung des diesjährigen C.P.-Hansen-Jugendpreises begrüßen.

 

Insgesamt elf Gruppenarbeiten wurden von Sylter Kindergärten, Schulen und der Naturschutzgemeinschaft Sylt e.V. zu dem diesjährigen Thema: „Iit en Drink üp Söl“, zu Deutsch: „Essen und Trinken auf Sylt“ eingereicht und von Maren Diedrichsen auf der Bühne vorgestellt. „Ihr hab das Thema sehr fantasievoll auf die verschiedenste Art und Weise umgesetzt“, lobte die stellvertretenden Kuratoriumsleiterin, „Es hat uns sehr viel Spaß gemacht, alles zu sichten und zu prämieren.“ Verliehen wurden die Preise in den drei Kategorien Kindergärten, Grundschulen und 5. bis 8. Klasse, außerdem wurden Sonderpreise für Arbeiten auf Sölring vergeben. Zusätzlich zu den Urkunden verteilte Kassenwart Arnold Bussius Geldpreise an die Klassen und Gruppen.

 

Den ersten Platz in der Kategorie „Kindergärten“ gewann der Keitumer Kindergarten. Die eingereichte Fotocollage zeigte die Kinder beim Backen eines glutenfreien Apfelkuchens, die friesischen Bildbeschreibungen brachten dem Kindergarten zusätzlich den Sölring-Sonderpreis ein. Auch der ADS-Kindergarten in List nahm an der Preisverleihung teil und sammelte friesische Rezepte von der Fliederbeersuppe bis zum Friesenkeks. Mit ihrem zweisprachigen Kochbuch auf Deutsch und Sölring landete der Kindergarten auf Platz 2 und durfte ebenfalls den Sölring-Sonderpreis mit nach Hause nehmen.

 

Die weitaus meisten Einsendungen gab es von den Grundschulen, die das Thema in ganz unterschiedlicher Weise aufgriffen: Die Bandbreite der Einsendungen reichte von lustigen Obst- und Gemüsebildern wie dem Möhren-Paprika-Teufelchen von der Tigerklasse der St. Nicolaischule über ein Buch der Norddörferschule mit dem Titel „Nis Puks Leibspeise“ bis hin zu einem selbstgedrehten Film der HWSU-Klassen der St. Nicolaischule. Den ersten Platz holte sich aber die Montags-Waldgruppe der Naturschutzgemeinschaft Sylt, die über einen langen Zeitraum zahlreiche Exkursionen machte, Marmelade aus selbstgepflückten Hagebutten kochte, Saft aus selbst geernteten Braderuper Möhren presste und anschließend eine große Küchenparty veranstaltete.

 

Auf Platz 1 in der Kategorie der ältesten Schüler landete die Klasse 6g des Gymnasiums mit einem Film über regionale und saisonale Ernährung auf Sylt, dicht gefolgt von dem Kochbuch „Sylter Gerüchteküche“ der Klasse 7c der Gemeinschaftsschule Sylt.

Der an den C.P.-Hansen-Preis angelehnte Jugendpreis wurde 1960 von den Sylter Inselgemeinden ins Leben gerufen und ist nach dem 1879 verstorbenen Sylter Lehrer und Inselchronisten benannt, der schon im 19. Jahrhundert erkannte, wie wichtig der Erhalt der friesischen Kultur und Sprache für die Insel Sylt ist. „Wir können nicht früh genug damit beginnen, schon die jüngsten Sylter ihre Wurzeln schlagen zu lassen“, betonte die Vorsitzende des C.P.-Hansen-Kuratoriums, Maren Jessen, „Die Beteiligung der Kindergärten, Schulen und Vereine können wir dabei gar nicht hoch genug einschätzen.“

 

Die Preisträger im Detail:

Kategorie „Gruppenarbeiten Sylter Kindergärten“: 1. Kindergarten Keitum, Back-Aktion „Aapelkuk söner Gluten“, Erzieherinnen Petra Schwarze, Ute Klint, 2. Strandpiraten- und Strandkrabben-Gruppe des ADS-Kindergartens List, Kalender „Kochbuch / Köökbok“, Erzieherinnen Anja Lorenzen und Gaby Winkler.

 

Kategorie „Gruppenarbeiten Sylter Grundschulen“: 1. Montags-Waldgruppe der Naturschutzgemeinschaft Sylt e.V., Projekt „Essen und Trinken auf Sylt“, Leiterin Frauke Bengsch, 2. Klassen 1 bis 3 Sölring HWSU und Sölring AG 1 und 2 der St. Nicolai-Schule, Projekt „Essen und Trinken auf Sylt“ inklusive Film, Friesischlehrerin Britta Frank, 3. Klassen 3 und 4 der Dänischen Schule Westerland, „Iitkaart Söl – Menukort Sild – Speisekarte Sylt“, Lehrerin Maike Hauschild, 4. Friesisch AG der Klassen 3 und 4 der St. Nicolai-Schule, Kochbuch „Üüs Köök-Bok“, Friesischlehrerin Britta Frank, 5. Klasse 1 der Norddörferschule, „Nis Puks Leibspeise und Apfelmus“, Lehrerin Katrin Möller, 6. Klassen 1 und 2 der Norddörferschule, „Sets“, Friesischlehrerin Britta Frank, 7. Tigerklasse der St. Nicolai-Schule, „Obst- und Gemüsebilder“, Friesischlehrerin Britta Frank.

 

Kategorie „Gruppenarbeiten 5. bis 8. Klasse“: 1. Klasse 6g des Gymnasiums Sylt, Filmprojekt über saisonale und regionale Lebensmittel „Erdbeeren auf Sylt?“, Lehrerin Juliane Kotterba, 2. Klasse 7c der Gemeinschaftsschule Sylt, Koch- und Geschichtenbuch „Sylter Gerüchteküche“, Lehrerinnen Beate Stein, Melanie Sauer, Judith Christiansen.

 

Mehr zum Thema

FacebookTwitterYoutubeRSS FeedShare on Google+Istagram

Seite durchsuchen

Anzeigen

Newsletter Anmeldung

Verpassen Sie keine aktuelle News und Infos mehr von Ihrer Lieblingsinsel

News Archiv

Nächste Events

18
Jul
Leuchtturm in Hörnum
-
Hörnum (Sylt)

21
Jul
Die Braderuper Heide
-
Kampen (Sylt)

23
Jul
Syltstadion in Westerland
-
Sylt

24
Jul
Feuerwehrmuseum Keitum
-
Sylt-Ost

28
Jul
Am Dorfteich in Wenningstedt
-
Wenningstedt-Braderup (Sylt)

26
Aug
Platz hinter dem Muasem Hüs
-
Sylt-Ost

01
Sep
Meerkabarett in der Sylt Quelle Rantum
-
Sylt