Sylt TV

Anzeigen

Nielsens Kaffeegarten Keitum__Hotel Seilerhof Keitum

Moin Moin,

 

‍Die Angst vor dem unkontrollierbaren Tagestourismus,

der seit dem 18. Mai wieder uneingeschränkt möglich ist, eint die Sylter, die Amrumer und die Föhrer.

Vertreter der Inseln haben in einem offenen Brief, gerichtet an den Kreis Nordfriesland, ihre Bedenken zum Ausdruck gebracht. Seit dem 7. Mai wurden für die Nordfriesischen Insel ein großer Teil der Einschränkungen aufgehoben, die Wirtschaft und Tourismus liefen wieder langsam an, Zweitwohnungsbesitzer und Familienangehörige konnten auf die Inseln reisen, Geschäfte und Restaurants öffneten und seit Montag dürfen auch die Touristen auf die Insel reisen. In dem offenen Brief fordern die Inselvertreter ein Aussetzen des Tagestourismus bis Anfang Juni. Ihrer Meinung nach, gibt es momentan keine funktionierenden Kontrollmechanismen für die Tagestouristen, die besonders an den kommenden Feiertagen auf Sylt erwartet werden. Während die Amrumer und Föhrer Tagestouristen mit den Fähren anreisen, dort wäre eine Kontrolle möglich, kommen die Sylter Gäste meist mit den Personenzügen an, koordinierte Kontrollen müssten dort erst geplant werden. 

 

Am Montagmittag wurden in einer Pressekonferenz in Kiel zum Tagestourismus Stellung genommen. In Abstimmung mit dem Land wird auch der Kreis Nordfriesland ein Betretungsverbot für Tagestouristen an Himmelfahrt und über die Pfingstfeiertage anordnen. Zu tausenden reisen sonst, an diesen beiden Terminen die Tagesausflügler an, die Behörden sehen sich außerstande unkontrollierte Menschenansammlungen zu verhindern, die Infektionsketten wären nicht nachvollziehbar, intensive Kontrollen der Reisenden sind nicht möglich. Der Wirtschaftsminister des Landes SH Dr. Bernd Buchholz  und die Landräte appellierten eindringlich an die Bevölkerung die touristischen Hot Spots im Land zu meiden und an die ruhigeren Strandabschnitte oder Orte  auszuweichen. 


‍Die Fluggesellschaft Eurowings beginnt noch im Mai ihren Flugplan auszubauen

Die Lockerungen in der Corona Krise machen sich auch im Reiseverkehr bemerkbar, die Menschen buchen Urlaube, wollen wieder in verschiedene Destinationen reisen. Eurowingskunden können ab sofort auch wieder Flüge nach Sylt buchen.

Bis zu viermal in der Woche landet die Eurowings in Westerland.

Die Airline bietet ihren Kunden derzeit die Möglichkeit flexibel umzubuchen.
Der Run auf die Flugtickets ist jetzt schon groß, auf vielen Flügen in Richtung Sylt, stehen nur noch wenige Plätze zur Verfügung.
Der Flughafen Sylt hat noch bis einschließlich den 17. Mai geschlossen.

Danach wird der Flugbetrieb wieder hochgefahren.

 


Friedrichshain – gestalten Sie mit !

Der Naturerlebnisraum Friedrichshain ist in die Jahre gekommen und soll fit für die Zukunft gemacht werden.
Deshalb lässt die Gemeinde Sylt zurzeit eine Machbarkeitsstudie für die Weiterentwicklung des Friedrichshains erarbeiten.
Ein geplanter Ideenworkshop für alle Interessierten kann aufgrund der aktuellen Situation zurzeit leider nicht stattfinden.
Deshalb geht die Gemeinde neue Wege und lädt alle ein, die Lust dazu haben, sich online zu beteiligen.
Hierfür steht eine extra eingerichtete Internetseite zur Verfügung. Dort findet man weitere Informationen.

 

Die Gemeinde freut sich über Ihre Beteiligung unter: www.friedrichshain-sylt.de  


Kampener Sagenwald ab sofort eröffnet
Wie im Märchen!

Sylter Sagen sind allerbester Stoff für Kinder. Klare Gut-Böse-Verteilung der Rollen, eine Prise Grusel, eine Portion Wirklichkeit, ziemlich viel Magie, reich bestückt mit fiktiven Naturwesen und dazu dann noch haufenweise Sylter Lokalkolorit.

Diesen märchenhaften Geschichten hat Wenningstedt vor zwei Jahren einen Spielplatz gewidmet, der ein ganzheitliches Erleben der Sagenwelt ermöglicht. Der kleine Themenwald wurde jetzt im Kampener Wäldchen um fünf weitere Spielstationen erweitert.

Sylter Sagen sorgten schon im vorvorvorvorletzten Jahrhundert an langen friesischen Winterabenden für den schönen Schauer auf dem Rücken und für ziemlich gute Unterhaltung.

Sie erklären so manches Sylter Phänomen auf andere Art und sind es wert gelesen, erzählt und mit neuem Leben gefüllt zu werden.

Schon der Sylter Chronist und Keitumer Dorflehrer Christian-Peter Hansen (1803-1879) brachte einige der Erzählungen, die ihm zu Ohren kamen, in die Schriftform. Der Keitumer und seit den 60er Jahren weltberühmte Kinderbuch-Autor Boy Lornsen widmete den Puken, den Sylter Hausgeistern,  eine kleine Roman-Reihe. Der Sylter Journalist Frank Deppe trug vor einigen Jahren Sylter Sagen aus den unterschiedlichsten Quellen zu einem kleinen Buch zusammen.

Wenningstedt´s Marketing-Fee Iris Ballhausen kam angesichts der märchenähnlichen Geschichten, die sie ihrer Tochter so gerne vorlas, eine Idee:

„Wir lassen die Geschichten und Figuren lebendig werden und entwickeln einen Sagenspielplatz im kleinen Wäldchen zwischen Wenningstedt und Kampen“, plante sie vor vier Jahren.

Und da die bewaldete Fläche eben auf Kampener Grund und Boden noch ein gutes Stück, nämlich bis zum Campingplatz, weiterführt, kam schnell der Gedanke auf, den besonderen Spielplatz mit den Sagentafeln weiter auszubauen.

„Wenningstedt hat uns klasse unterstützt bei der Fortführung des Sagenwaldes“ sagt Birgit Friese im Magazin ProKampen, in dem vor einem Jahr von dem Projekt berichtet wurde. Wenige Tage nach Erscheinen meldeten sich zwei freundliche Spender bei der Gemeinde und finanzierten alle fünf geplanten Spielstation auf einen Schlag. Baupfleger Gerd Böhm kümmerte sich zusammen mit dem Bauhof  um die sensible Standortplanung , Tourismusdirektorin Birgit Friese um die Auswahl der Geschichten und die Entwicklung der Spielstationen.

Die Sagen wurden mit Hilfe der Sölring Foriining ausgewählt und von Journalistin Imke Wein zeitgemäß umformuliert. 

Ab sofort können Kinder und ihre Erwachsenen nun noch mehr über kleine Helden wie Finn, den Zwergenkönig, oder Teunis, den ruchlosen Piraten, erfahren.

 


Wenn Sie Fragen zu Ihrem Abonnement haben, oder ein Problem auftritt,  scheuen Sie sich bitte nicht, uns zu kontaktieren.

Das funktioniert am besten, wenn Sie uns eine Mail schicken, oder  Mo. - Fr. von 8 bis 16 Uhr unter 01520 6037388 anrufen. 

 

Kein Sylter Gastgeberverzeichnis im nächsten Jahr

Das insulare Gastgeberverzeichnis wird im kommenden Jahr ausgesetzt, das haben die Sylter Tourismusorganisationen & die Sylt Marketing bekannt gegeben. Bedingt durch die Coronakrise, ist für viele Inselgastgeber eine verlässliche Planung für das nächste Jahr derzeit nicht möglich. Die Erstellungs & Druckkosten sind somit wirtschaftlich nicht darstellbar. In der Saison 2021 werden die digitalen Vertriebswege an großer Bedeutung gewinnen, ein Ausbau wird vorangetrieben, die insularen Buchungssysteme müssen gestärkt werden.

Die aktuellen Gastgeberverzeichnisse liegen wie gewohnt bei den Tourismusservices & den Kurverwaltungen aus.


Internationaler Museumstag 2020 | Museen entdecken!

Auch 2020 beteiligen sich die Sölring Museen wieder an dem Internationalen

Museumstag.
Aufgrund der Corona-Krise jedoch nur mit dem Naturpfad Vogelkoje Kampen.

Der Naturpfad lädt alle Interessierten zwischen 11 Uhr und 16 Uhr zum kostenfreien Besuch ein. Wie auch an den anderen Tagen gelten beim Besuch die Hygieneregeln und die offiziellen Zugangsbeschränkungen für die Anlage.
Die Sonderöffnungszeiten sind von Donnerstag bis Sonntag jeweils 11 bis 16 Uhr und gelten bis zunächst 24. Mai.
Mehr Informationen zum Museumstag unter www.museumstag.de
Der Naturpfad Vogelkoje Kampen ist einer von vier Einrichtungen der Sölring Museen und liegt direkt am Wattenmeer zwischen Kampen und List. 1767 als Vogelkoje gegründet, wurde dort Entenfang bis 1921 betrieben. Heute ist die Anlage ein einmaliges Sylter Naturschutzgebiet, das durch den Verein Sölring Foriining betreut wird. Naturpfad, Fangpfeife sowie die Ausstellungshäuser geben Einblicke in diese besondere Geschichte der Insel Sylt.

In der gesamten Anlage gibt es Möglichkeiten zum Verweilen. DasNaturschutzgebiet beherbergt noch seltene Pflanzenarten wie den Königsfarn und bietet zahlreichen Vogel- und Tierarten Rückzugsräume.

Während der Corona-bedingten Schließzeit wurden die Wege und Bereiche
vorbereitet, so dass der Besuch zu einem phantastischen Erlebnis werden wird.
Die Einrichtungen der Sölring Museen Altfriesisches Haus seit 1640 und

Steinzeitgrab Denghoog werden voraussichtlich ab dem Donnerstag, 21. Mai wieder für die Öffentlichkeit geöffnet.

Die Zeiten sind zunächst Donnerstag bis Sonntag, 11 bis 16 Uhr. Aufgrund der
Zugangsbeschränkung können jedoch nur wenige Personen gleichzeitig die Ausstellung unter Berücksichtiung der Hygieneregeln besuchen.
Das Sylt Museum bleibt zunächst geschlossen. Wir bitten um Verständnis.
Weitere Informationen unter:


www.soelring-museen.de und www.facebook.com/soelringForiining


Die Reederei Adler Schiffe startet ihren Ausflugsverkehr

Die Reederei nimmt ihr Ausflugsangebot mit eingeschränkten Fahrplan wieder auf.
Es gilt an Bord aller Schiffe ein Schutz & Hygienekonzept und eine Beschränkung der Kapazität um 50 %.

Vor und während der Ausflugsfahrten gilt ein Mindestabstand von 1,50 Meter zwischen den Menschen.
Alle Mitarbeiter und Passagiere müssen einen Mundschutz tragen, die Angaben der Kontaktdaten sind vor Antritt der Fahrt Pflicht, um die Infektionskette nachvollziehen zu können.

Das hauseigene Ticketprogramm wurde entsprechend angepasst.

 

Ab dem 18. Mai fährt die Adler Express täglich ab Hörnum nach Amrum und nach Hallig Hooge.

Die Adler IV fährt dreimal täglich zu den Seehundbänken.
Die Gret Palucca geht dreimal täglich ab List, auf Fahrt zu den Seehundbänken, ab dem 21. Mai kommt auch die Rosa Paluka wieder zum Einsatz.


Syltfähre setzt ab Montag, den 18. Mai zwei Fähren ein
Neuer Fahrplan mit zusätzlicher Kapazität ab sofort buchbar

Die Syltfähre wird ab Montag, den 18. Mai zwei Fähren einsetzen, um der erwartete Anreisewelle der Sylter Urlaubsgäste zu Himmelfahrt gerecht zu werden.

Der umfangreiche Fahrplan der „SyltExpress“ und „RömöExpress“ ist ab sofort buchbar. Aufgrund der besonderen Situation, können die Fahrgäste bei Bedarf während der Überfahrt im Fahrzeug auf dem Wagendeck sitzen bleiben.
Die Syltfähre baut mit der Lockerung der Corona Maßnahmen die Schiffsanbindung nach Sylt ab Montag, den 18. Mai deutlich aus: Es werden wieder tägliche, bis zu stündliche Abfahrten nach List auf Sylt angeboten. Somit sind die beiden Fähren „RömöExpress“ und „SyltExpress“ wieder voll im Einsatz.

Aufgrund der kurzfristigen Aufstockung der Kapazität sind noch ausreichend Stellplätze frei, Tickets können ab sofort über das Internet bestellt werden.
Damit die Passagiere auch in Zeiten von Corona sicher mit der Fähre reisen, hat die Reederei für beide Schiffe ein umfangreiches Sicherheits- und Hygienekonzept entwickelt. So können mit angepasster Bestuhlung die Abstände auch im Passagierbereich eingehalten werden. Den Fahrgästen ist es in dieser Zeit aber auch möglich, im Fahrzeug auf dem Wagendeck zu verweilen. Auf beiden Schiffen bietet die Gastronomie Essen und Trinken to-go
an. Eine Übersicht der zusätzlichen Abfahrten ist auf www.syltfaehre.de zu sehen.
Geplant war der tägliche Einsatz von zwei Fähren bereits für den 30. April.

Die Schließung der deutsch-dänischen Grenze am 14. März sowie der Nordseeinseln ab dem 16. März im Zuge der Pandemie haben die Pläne der
Syltfähre jedoch vereitelt. Fortan fuhr nur ein Schiff mit reduziertem Fahrplan. Denn die Syltfähre passte den Fahrplan auf die Bedürfnisse des Frachtverkehres an und hielt fortan die Inselversorgung aufrecht.

Ab dem 26. März konnte der Fahrplan in kleinen Schritten für die Berufspendler sowie Erst- und Zweitwohnungsbesitzern erweitert werden. Jedoch erst mit der Öffnung der Insel Sylt für die Urlauber ab dem 18. Mai ist der Einsatz beider Syltfähren wieder möglich.

 

 
 

 
 
 
 

 

 

 

Wir benutzen Cookies, um Inhalte und Marketing-Anzeigen zu personalisieren, Social Media Funktionen zu bieten und Websitenaufrufe zu analysieren. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit zusätzlichen Daten zusammen und verarbeiten sie weiter. Sie können nur die notwendigsten Cookies zu akzeptieren, dann sind Dienste Dritter wie Youtube, Vimeo + Live-Webcams nicht nutzbar.