Anzeigen

Nielsens Kaffeegarten Keitum

 

Kegelrobben auf Sylt
Kegelrobben lassen meist sehr gut auf Sylt beobachten, dabei sollte man aber unbedingt auf genügend Abstand zu Tieren achten

 

Die Nordseeinsel Sylt, bekannt für ihre atemberaubende Natur und einzigartige Landschaft, ist auch ein Hotspot für eine vielfältige Tierwelt. Diese Insel bietet eine einzigartige Mischung aus maritimen und terrestrischen Lebensräumen, die eine große Anzahl von Tieren anzieht und beherbergt.

Eines der auffälligsten Merkmale der Tierwelt auf Sylt sind die zahlreichen Vogelarten. Die Insel ist ein wichtiger Rastplatz für Zugvögel. Jedes Jahr machen Tausende von Vögeln hier Halt, um sich auf ihren langen Reisen zu erholen und zu ernähren. Zu den häufig beobachteten Arten gehören Austernfischer, Seeschwalben und verschiedene Arten von Enten und Gänsen. Das Wattenmeer, ein UNESCO-Weltnaturerbe, spielt dabei eine entscheidende Rolle als Nahrungsquelle und Brutstätte.

 

Zugvögel auf Sylt
Zugvögel auf Sylt, in ein herrliches Licht der Abendsonne getaucht

 

Auch die Säugetierwelt ist auf Sylt vertreten. Seehunde und Kegelrobben sind an den Küsten häufig zu sehen, besonders in Gebieten, die vom Menschen unberührt sind. Diese Meeressäuger nutzen die Sandbänke der Insel, um sich auszuruhen und ihre Jungen aufzuziehen. Wussten Sie, dass die Kegelrobbe das größte Raubtier Deutschlands ist?

In den Dünen und Heideflächen der Insel findet man eine Reihe von Landtieren. Dazu gehören verschiedene Arten von Nagetieren, Hasen und Füchsen, aber auch Rehe, die sich an das Leben in diesem sandigen und windigen Habitat angepasst haben.

 

Reh auf Sylt
Um ein Reh in freier Wildbahn auf Sylt zu beobachten, muss man schon etwas Glück haben

 

Die Flora und Fauna auf Sylt wird durch das einzigartige Ökosystem der Insel geprägt. Die Salzwiesen, die sich an den Küsten erstrecken, sind ein wichtiges Biotop für viele Pflanzen- und Insektenarten. Diese wiederum dienen als Nahrungsgrundlage für die größeren Tiere.

Der Schutz der Natur auf Sylt hat eine hohe Priorität. Verschiedene Naturschutzgebiete sind eingerichtet worden, um die empfindlichen Ökosysteme und die darin lebenden Arten zu bewahren. Bildungsprogramme und geführte Touren tragen dazu bei, das Bewusstsein für die Bedeutung der Erhaltung dieser natürlichen Schätze zu schärfen.

Die Tierwelt auf Sylt ist somit ein faszinierendes Beispiel für die Koexistenz von maritimen und terrestrischen Ökosystemen und ein Zeugnis für die Notwendigkeit, natürliche Lebensräume zu schützen und zu erhalten.

Natürlich kommen zu den frei lebenden Tieren auch noch die Nutztiere auf Sylt, die sie auf den Feldern und in den Dünen sehen können. Da wären neben den Schafen die eine vielfältige Aufgabe zum Beispiel bei der Deichpflege haben, noch viele Pferde, Galloway-Rindern und weitere.

Wir benutzen Cookies, um Inhalte und Marketing-Anzeigen zu personalisieren, Social Media Funktionen zu bieten und Websitenaufrufe zu analysieren. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit zusätzlichen Daten zusammen und verarbeiten sie weiter. Sie können nur die notwendigsten Cookies zu akzeptieren, dann sind Dienste Dritter wie Youtube, Vimeo + Live-Webcams nicht nutzbar.