FacebookTwitterYoutubeRSS FeedIstagram

Am Insel Sylt Tourismus Service Gebäude musste das Dach gesichert werden

Gestern und heute war es nicht mehr zu übersehen, der Herbst ist auf Sylt angekommen und mit ihm auch stürmische Winde und eine aufgewühlte Nordsee. Besonders stark blies der Wind aber noch nicht, in Böen bis zu 9 Windstärken, das ist auf der Insel nichts Ungewöhnliches. Aber nachdem nun monatelang Ruhe herrschte, war es die erste Prüfung für Bäume und Gebäude, was sie aktuell so aushalten. Das rief dann doch gleich die Sylter Feuerwehren einige Male auf den Plan. Große Schäden entstanden aber bisher nicht.

 

Die Feuerwehr auf Sylt musste wegen des Sturms ausrücken
Die Feuerwehr auf Sylt musste wegen des Sturms ausrücken

Heute Morgen musste allerdings die Westerländer Feuerwehr ausrücken, um das Dach des ISTS direkt an der Promenade zu sichern. Die Dachhaut hatte sich gelöst und bot so dem Wind, der mit circa 85 km/h aus Westen kam, eine gute Angriffsfläche um weitere Schäden anzurichten. Die Feuerwehr sicherte die betroffenen Bereiche des Gebäudes mit mehreren Dutzend Sandsäcken, um dies zu verhindern. Der Einsatz dauerte mehrere Stunden.

 

Der Wind wird am Abend und in der Nacht aber langsam abnehmen und auch für das Wochenende sind nur mäßige Windgeschwindigkeiten vorhergesagt. 

Sturmtief Walpurga sorgt auf Sylt für Herbstfeeling
Sturmtief Walpurga sorgt auf Sylt für Herbstfeeling

 

 

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, durch die Nutzung von Sylt TV, erklären Sie sich damit einverstanden
Weitere Informationen Ok Ablehnen
No Internet Connection