Unter fachlicher Anleitung konnten Sylter/innen und Gäste ihren eigenen Jöölboom gestalten

Im Keitumer Heimatmuseum wurde am Montag und am Dienstag eine insulare Tradition fortgeführt. Jetzt in der vorweihnachtlichen Zeit steht der Jöölboom wieder in den Sylter Stuben.


Werbung


Die grünen Kränze dafür wurden im Heimatmuseum gebunden. Sylter und Gäste lernten unter der fachkundigen Anleitung von Erika Jessen die Kränze herzustellen.

Der Sylter Weihnachtsbaum, hier Jöölboom genannt
Der Sylter Weihnachtsbaum, hier Jöölboom genannt


Neben dem Holzgestell und dem Kranz sind die vier Salzteig- oder Holzfiguren ein wichtiger Bestandteil des Jöölbooms. Der Hahn steht für die Wachsamkeit, der Hund ist der treue Begleiter des Menschen, das Pferd steht für die Kraft, Adam und Eva, unter dem Baum der Erkenntnis, symbolisieren das Leben. Äpfel, Rosinen oder auch Backpflaumen, dekorieren den Jöölboom. Die sechs Kerzen werden zum Schluss aufgesteckt. Der Jöölboom ist für die Sylter seit jeher der Ersatz für den Tannenbaum. Denn auf der Insel gab es früher keine Nadelbäume.

Am Ende ist jeder Jöölboom ein wunderschönes Unikat und erhellt in den nächsten Wochen die Fenster in den Sylter Wohnungen und Häusern.

 

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, durch die Nutzung von Sylt TV, erklären Sie sich damit einverstanden
Weitere Informationen Ok Ablehnen
No Internet Connection