Den Jugendlichen wurde bei einer 24 Stunden Übung vieles abverlangt

Bei der Abschlussübung gab es ein dramatisches Szenario für die Nachwuchskräfte. Auf dem alten Fliegerhorst in Westerland war ein Flugzeug abgestürzt und zu allem Unglück auch noch in einen Bus gerast. Jetzt galt es zu allererstes natürlich die Menschen zu retten und anschließend den entstandenen Brand zu löschen. Hier konnten die Mädchen und Jungen der Westerländer Jugendfeuerwehr zeigen, was sie in ihrer bisherigen Zeit schon gelernt haben. Die Jugendwarte standen unterstützend zur Seite und gaben Tipps und Ratschläge, damit die Bewährungsprobe mit Bravour bestanden wurde. 

 

Bereit in den 20 Stunden vorher gab es schon technische Einsätze, zu löschende Brände und Verkehrsunfälle, die die Jugendfeuerwehr forderten. Da alle auch in der Westerländer Feuerwache übernachtet hatten, war es natürlich sehr anstrengend für die Teenager. Die Betreuer waren sehr zufrieden mit dem Nachwuchs und wollen diesen Berufsfeuerwehrtag auch zukünftig ausrichten.


Werbung


Jugendfeuerwehr Westerland bei einer 24 Stunden Übung
Jugendfeuerwehr Westerland bei einer 24 Stunden Übung

 

 

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, durch die Nutzung von Sylt TV, erklären Sie sich damit einverstanden
No Internet Connection