sylt tv logo

Anzeigen

Nielsens Kaffeegarten Keitum__Hotel Seilerhof Keitum

 

Seehunde auf Sylt

Sylt und die Nordfriesische Inseln - ein Seehundparadies

Vor den nordfriesischen Inseln lebt heute eine gesunde Seehundpopulation von etwa 6000 Tieren auf Seehundbänken in der Nordsee. Die Bemühungen um den Erhalt dieser Tiere sind noch relativ jung und mit der 1972 geendeten Seehundjagd in Deutschland eng verbunden. Seitdem trifft man auch immer öfter Seehunde an den Sylter Stränden, die sich hier in der Sonne aalen.

So verhalten sie sich richtig, wenn sie auf Sylt am Strand oder am Wattenmeer einen Seehund sehen

1) Melden sie den Fund umgehend der Polizei, den Kurverwaltungen oder den Seehundjägern: Tel. 04854 / 1372. Die Telefonnummer der Sylter Polizei ist: 04651 - 70470, wenn dieser Ihnen verletzt oder hilflos erscheint.

2) Halten Sie Hunde  unbedingt von den Tieren fern.

3) Fassen Sie die Tiere nicht an

4) Falls das Tier lebt, lassen sie es in Ruhe und halten sie Abstand. Oftmals ruhen sich die Seehunde einfach nur ein bisschen aus.

5) Treiben sie die Tiere auf gar keinen Fall zurück ins Wasser. Das ist der schlimmste Fehler den man begehen kann!

6) Lassen sie die Sylter Seehundjäger ihre Arbeit machen. Die sind sehr gut ausgebildet und wissen was das richtige für den jeweiligen Seehund ist.

Staatlich bestellter Seehundjäger ist eine ehrenamtliche Tätigkeit und hat heutzutage nichts mehr mit dem Jagen im eigentlichen Sinne zu tun.


Aufgaben der Seehundjäger:
1) Betreuung von Heulern (verlassenen Jungtieren) und verletzten Seehunden

2) Bergung toter Meeressäuger

3) Kontrollfahrten

4) Informations- und Aufklärungsarbeit.

 

Der Schutz des Seehunds

Nordfriesische Inseln sind ein idealer Lebensraum für den Seehund. Wer heute eine Ausflugsfahrt mit dem Schiff zu den Seehundbänken macht, wird aus relativ großem Abstand die Tiere mithilfe des Fernglases beobachten können. Früher fuhren die Ausflugsschiffe nah an die Seehundbänke heran und störten die scheuen Tiere. Auch heute ist der Seehund durch Motorboote oder Flugzeuge Störungen ausgesetzt, ein Bewusstsein für die Regelungen zu seinem Schutz ist jedoch tief in der Bevölkerung verwurzelt.

 

Seehundaufzuchtsstationen

Wer einen Seehund am Strand von Sylt findet, sollte dieses seltene Vergnügen nur aus einer Entfernung von etwa 300 Metern genießen. Auch andere Urlauber sollten darauf hingewiesen werden, dass sie sich dem Tier nicht nähern dürfen. Wer dem Tier etwas Gutes tun möchte, sollte vielmehr die Nummer der nächsten Seehundstation wählen, in der man sich sofort fachgerecht um das Tier kümmern wird.

Seehundaufzuchtsstationen sind aus dem Streit zwischen Tierschützern und Jägern entstanden und haben das Ziel, verwaiste Jungtiere, sogenannte Heuler, großzuziehen und wieder auszuwildern. Die Seehundpopulation wird somit geschützt. In den Seehundstationen können Besucher die Tiere aus nächster Nähe beobachten. Die Stationen leisten über diese Aufgabe hinaus aber auch einen wichtigen Beitrag zur Seehundforschung und somit zum Erhalt dieses wunderschönen Tieres.

 Seehund in Kampen/Sylt

Wir benutzen Cookies, um Inhalte und Marketing-Anzeigen zu personalisieren, Social Media Funktionen zu bieten und Websitenaufrufe zu analysieren. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit zusätzlichen Daten zusammen und verarbeiten sie weiter. Sie können nur die notwendigsten Cookies zu akzeptieren, dann sind Dienste Dritter wie Youtube, Vimeo + Live-Webcams nicht nutzbar.