Sylt (ots) - Am Sonntagabend (15.12.19) gegen 20:30 Uhr wurde in der Wilhelmstraße in Westerland ein 44-jähriger Mann überfallen und ausgeraubt. Der Tatverdächtige wurde kurze Zeit später festgenommen. Die Kriminalpolizei Sylt sucht Zeugen der Tat.

Das Opfer ging zur Tatzeit entlang des Kirchenweges in Richtung Wilhelmstraße. In Höhe eines Schnellimbisses traf er auf den späteren dunkel bekleideten Tatverdächtigen. Dieser folgte dem 44-Jährigen. An der Ecke Wilhelmstraße/Stephanstraße in Höhe eines dort befindlichen Schuhgeschäftes soll er von diesem dann angegriffen und gegen die Glasauslagen eines Geschäftes
gedrückt worden sein.

Im Laufe der folgenden Auseinandersetzung sei das Opfer zu Boden gegangen und der Tatverdächtige raubte ihm Bargeld. Er flüchtete in Richtung Bahnhof und wurde dort kurze Zeit später von der Polizei angetroffen.
Der 23-jähige Mann wehrte sich gegen die Festnahme und leistete Widerstand. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Gegen den Tatverdächtigen wurde Haftbefehl erlassen.

Die Kriminalpolizei Sylt sucht Zeugen, die den mutmaßlichen Täter und sein Opfer im Kirchenweg auf dem Weg zum späteren Tatort, die Tatausführung selbst oder die Flucht des Tatverdächtigen gesehen haben. Personen, die sich zur fraglichen Zeit an den genannten Orten aufgehalten haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 04651-7047 0 zu melden.

Wer Aussagen zum Tathergang machen kann, wende sich bitte an die Sylter Polizei

 

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, durch die Nutzung von Sylt TV, erklären Sie sich damit einverstanden
No Internet Connection