FacebookTwitterYoutubeRSS FeedIstagram

SMG-Kampagne „Im hohen Bogen nach Sylt“ zum besten deutschen Werbeauftritt gewählt

Der Höhenflug der „Catapult Air“ geht weiter: Die Leser der Medien- und Werbefachzeitung HORIZONT wählten die Kampagne rund um die schräge Fluggesellschaft zur besten deutschen Kampagne des vergangenen Jahres. Damit geht der Hammer des Jahres 2018 in Gold an die Sylt Marketing Gesellschaft (SMG) und an ihre Hamburger Agentur Philipp und Keuntje (PUK). Ob große Marken wie Obi, Otto, Samsung und die Sparkasse oder international gefeierte Auftritte wie der "Ticket-Schuh" von Jung von Matt - sie alle hatten keine Chance gegen die mit viel Liebe zum Detail inszenierte Viralkampagne. 35 Prozent der insgesamt 4000 abgegebenen Stimmen entfielen auf die Kampagne der Sylter. Zur Wahl standen zehn Finalisten, die zuvor von einer HORIZONT-Fachjury festgelegt wurden.

 

Hintergrund

Als Reaktion auf den unzuverlässigen und unpünktlichen Bahnfahrplan entwickelte die SMG gemeinsam mit der Hamburger Agentur Philipp und Keuntje (PUK) in diesem Sommer ein Kommunikationskonzept, das den zweigleisigen Ausbau der Marschbahnstrecke zwischen Niebüll und Sylt forderte. Herzstück der Kampagne ist ein Kurzfilm, der zunächst die fiktive „Catapult Air“ aufs Korn nimmt, dann aber mit knallharten Fakten und einer Petition endet. Die dazugehörige Petition, nach zweimonatiger Laufzeit unterzeichnet von 42.875 Unterstützern aus dem gesamten Bundesgebiet, sorgte im Bundesverkehrsministerium für Eindruck und stellte die Weichen für den im November verkündeten zweigleisigen Ausbau.

 

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, durch die Nutzung von Sylt TV, erklären Sie sich damit einverstanden
Weitere Informationen Ok Ablehnen
No Internet Connection