Über 8000 € Spenden für Familien in Not bei Petra Reibers Abschied

Die ehemalige Sylter Bürgermeisterin hatte um Geld für den Fond anstatt von Geschenken gebeten

Anzeigen

Anlässlich der Verabschiedung von Sylts Bürgermeisterin Petra Reiber am 30. April 2015 bat sie darum auf Geschenke zu verzichten.
Stattdessen wurde um eine Spende für den Sozialfond Familien in Not gebeten. Erfreulicherweise sind viele Gäste diesem Wunsch gefolgt, sodass der Fond um die beachtliche Summe von 8.385,00 Euro aufgestockt werden konnte.
Dank dieser großzügigen Spenden ist es möglich auch weiterhin Familien zu unterstützen, die auf finanzielle Hilfe angewiesen sind.

Die Gemeinde Sylt sagt allen Spendern ein herzliches Dankeschön für diese großzügige Unterstützung.

Petra Reiber bei ihrem Abschied

 

 

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, durch die Nutzung von Sylt TV, erklären Sie sich damit einverstanden
Weitere Informationen Ok Ablehnen
No Internet Connection