Eine besondere Ehrung für Bürgermeister und Freimaurer Arno Kapp

Er war ein engagierter Bürgermeister, der sich gegen das NS-Regime stellte, und vertrat seine persönlichen Anschauungen und Ideale ebenso engagiert als Freimaurer. Jetzt wurde Arno Kapp dafür posthum eine besondere Ehre erwiesen: Die Westerstraße nahe der Westerländer Dünen wurde in Bürgermeister-Kapp-Weg umbenannt und mit neuen Straßenschildern versehen.

 

Im Beisein von Bürgervorsteher Peter Schnittgard und Bürgermeister Nikolas Häckel war die Würdigung für Logenmeister Jochen Lemke, der dem Schilderwechsel zusammen mit den Logenbrüdern Gerd Heiden und Günter Schroeder beiwohnte, ein besonderer Moment: "Wir sind dankbar, dass der Ortsbeirat und die Gemeindevertretung unserem Antrag auf Umbenennung gefolgt sind. Denn Arno Kapp war ab 1924 nicht nur ein engagierter Freimaurer, sondern vertrat die Ideale unseres Bundes ebenso als Bürger und Bürgermeister", stellte Lemke heraus.

 

Im Beisein von Logenbruder Gerd Heiden, Bürgervorsteher Peter Schnittgard und Bürgermeister Nikolas Häckel enthüllte Logenmeister Jochen Lemke das neue Straßenschild
Im Beisein von Logenbruder Gerd Heiden, Bürgervorsteher Peter Schnittgard und Bürgermeister Nikolas Häckel enthüllte Logenmeister Jochen Lemke das neue Straßenschild

Nikolas Häckel konstatierte: "Unbestritten waren für die Benennung die Leistungen von Arno Kapp und seine regimekritische Haltung in der NS-Zeit von großer Bedeutung. Auch hat er das Bad in der Nachkriegszeit wieder in die Zukunft geführt." Nach Andreas Nielsen sei Arno Kapp erst der zweite Westerländer Bürgermeister, nach dem eine Straße benannt sei, merkte Häckel zudem an.

 

"Straßennamen sind auch immer ein Stück Geschichte, das viel Lokalkolorit vermittelt. Natur, Umwelt und Mitwelt werden dabei ebenso wachgehalten wie die Meriten verdienter Mitbürger. Hier ist wieder einmal eine gute Wahl getroffen worden", unterstrich Peter Schnittgard.

 

Nicht von ungefähr fiel bei der Umbenennung die Wahl auf die Westerstraße: An ihr stand bis 1934 das damalige Rathaus, in dem Kapp von 1905 bis 1918 als Stadtsekretär und von 1923 bis 1933 als Bürgermeister tätig war. Die Weigerung, der NSDAP beizutreten, kostete ihn dann das Amt. 1945 wurde er von der britischen Besatzungsmacht erneut als Westerlands Bürgermeister eingesetzt. 1955 zum Westerländer Ehrenbürger ernannt, verstarb Arno Kapp drei Jahre später an Herzversagen.

 

 

FacebookTwitterYoutubeRSS FeedShare on Google+Istagram

Seite durchsuchen

Anzeigen

Newsletter Anmeldung

Verpassen Sie keine Sylt News + Infos mehr

Archiv

Nächste Events

22
Nov
Leuchtturm in Hörnum
-
Hörnum (Sylt)

24
Nov
Sylter Landschlachterei
-
Sylt-Ost

26
Nov
Sylter Heimatmuseum
-
Sylt-Ost

02
Dez
Tourismus Service Hörnum
-
Hörnum (Sylt)

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, durch die Nutzung von Sylt TV, erklären Sie sich damit einverstanden
Weitere Informationen Ok Ablehnen