In dieser Woche ist unser Newsletter auch ohne Abo zu lesen, um Sie auf unser Sylt TV Xtra Abo aufmerksam zu machen

Info, ein Probeabo und die Preise und Laufzeiten finden Sie unter: https://www.sylt-tv.com/xtra.html

 

Moin Moin von Sylt ,

eigentlich sollten in diesen Tagen schon unsere ersten Osterurlauber auf die Insel reisen, denn eigentlich hätten am vergangenen Wochenende die Osterferien angefangen. Nun, in diesem Jahr ist alles anders.

Es können keine Gäste kommen, die Strände sind einsam, die Wege & Straßen sind leer. Die Insulaner kämpfen mit den wirtschaftlichen Folgen für unsere Urlaubsregion.

Um so schöner ist es, das Sie weiter mit ihrer Lieblingsinsel verbunden bleiben, über unsere Sylt TV News, haben Sie eine schöne Woche und bleiben Sie gesund.


Sylt bewegt auf und abseits der Insel 

Fit bleiben in den eigenen vier Wänden: Alle Aktionen, Angebote und Links auf www.sylt.deHotels und Ferienwohnungen ohne Gäste, geschlossene Geschäfte und Restaurants und verwaiste Straßen und Strände – das Coronavirus verändert alles. Zuhause bleiben ist das Gebot der Stunde, Zusammenhalten das Mittel der Wahl.

Viele Sylterinnen und Sylter sorgen mit kreativen Ideen dafür, dass nicht nur das eigene Business zumindest auf Sparflamme weiterlaufen kann, sondern erfreuen und ermutigen damit auch viele andere. Auf der Insel und fernab von ihr.  „Unseren Dank und Respekt denjenigen, die binnen kürzester Zeit ein so breites und gut funktionierendes Versorgungsnetzwerk aufgebaut haben“, so Moritz Luft, Geschäftsführer der Sylt Marketing Gesellschaft (SMG). Auf ihrer Homepage www.sylt.de hat die SMG die diversen Aktionen und Angebote unter dem Motto „Sylt-Impressionen zum fit bleiben“ zusammengetragen und in die Kategorien „Home-Workout“, „Insel-Genuss“ und „Multimedial“ unterteilt.

Klar, dass es beim „Home-Workout“ nicht ums Couchsurfing geht. Yogalehrerin Tina Molsen zum Beispiel bietet ganze Kurse über eine Video-Plattform an und „Syltfitness“ sorgt mit kurzen Workout-Sequenzen für Bewegung zwischendurch. Für die passende musikalische Untermalung streamen Sylter DJs ihre Playlists direkt auf die Fitnessmatte oder aufs Sofa.In der Rubrik „Insel-Genuss“ gibt es Rezepte zum Nachkochen sowohl aus der Sterne- als auch aus der Hobbyküche. Die dazugehörigen Zutaten, egal ob Eier aus Morsum oder Meersalz aus List, können in den Online-Shops der Betriebe bestellt werden.

Und für diejenigen, die nicht selbst kochen möchten, gibt es eine Auflistung aller gastronomischen Liefer- und Abholservices – vom Brot-Taxi der Bäckerei Lund bis zum Mehr-Gang-Menü der Sansibar.Wem nach multimedialer Unterhaltung ist: Sylt wurde so oft beschrieben, fotografiert und auf Zelluloid gebannt, dass es mittlerweile einen gigantischen Fundus gibt. Die Rubrik „Multimedial“ bietet eine Übersicht zu den spannendsten Büchern, den skurrilsten Filmen und den schönsten Reisegeschichten und -dokumentationen, die auf Sylt entstanden sind.Zuhause bleiben auf www.sylt.de


Wenn Sie Fragen zu Ihrem Abonnement haben, oder ein Problem auftritt,  scheuen Sie sich bitte nicht, uns zu kontaktieren.

Das funktioniert am besten, wenn Sie uns eine Mail schicken, oder  Mo. - Fr. von 8 bis 16 Uhr unter 01520 6037388 anrufen. 

 

Achtung Corona Betrüger 

Der Kreis Nordfriesland warnt seine Einwohner vor Betrügern. Auch auf Sylt waren die Täter unterwegs. 

Die beiden Männer in Schutzkleidung, gaben sich als Mitarbeiter des Kreisgesundheitsamtes aus und boten an Haustüren ihre Hilfe an, natürlich gegen Geld. Die Verwaltung empfiehlt Betroffenen, die Polizei zu informieren, damit sie die Gauner aus dem Verkehr ziehen kann.

Das Gesundheitsamt schickt seine Mitarbeiter nicht an die Haustüren der Bürger. Warnen Sie auch ihre älteren Nachbarn vor den Betrügern.


Beach Explorer App für Strandfunde 

In diesen Tagen fällt es viele Menschen, schwer sich zu beschäftigen. Die Lösung auf Sylt, raus in die Natur und an den Strand.

Mit der Beach Explorer App kann jeder mithelfen, die Artenvielfalt im Wattenmeer zu dokumentieren. Einfach ein Foto von Muscheln, Krebsen, Algen und CO. machen und in der App erfassen.

Die Art wird bestimmt, wir lernen etwas und der Fund wird dokumentiert. Mit diesen Strandfunden helfen wir mit den gewonnenen Erkenntnissen, das Wattenmeer zu schützen und den Naturraum weiter zu erforschen.

Die Beach Explorer App wurde von der Schutzstation Wattenmeer e.V. und Lighthouse Foundation entwickelt. https://www.beachexplorer.org/


Sylter Campingplätze geschlossen 

Auch alle insularen Campingplätze & Wohnmobilstellplätze bleiben bis zum 19. April 2020 zu. Damit soll die Ausbreitung des Coronavirus verhindert werden. Ob die Plätze im Verlauf des Aprils wieder öffnen können, muss zum Ende der gesetzten Frist neu bewertet werden.

Der Deutsche Tourismusverband hat Informationen für Gäste, in Bezug auf die Stornierung der Unterkunft veröffentlicht. https://www.deutschertourismusverband.de


Hacker School Home für Einsteiger und Kinder 

Hamburger Hacker-Schule bietet Gratis-Fernkurs für Sylter Kids

Die Corona-Krise stellt besonders Familien vor große Herausforderungen: Kinder, die ihre schulfreie Zeit überwiegend zu Hause verbringen müssen treffen auf Eltern, die für ihre Arbeit im Homeoffice die nötige Ruhe brauchen. „Schwierige Zeiten erfordern neue Ideen“, dachte sich darum die Hacker School aus Hamburg und möchte in dieser Ausnahmesituation zeigen, wie hilfreich die Digitalisierung im angespannten Corona-Alltag sein kein. Der Hamburger Verein begeistert seit vielen Jahren Kinder und Jugendliche zwischen 11 und 18 Jahren für das Programmieren und gibt ihnen erste Einblicke in die Welt der Bits und Bytes – für viele der erste Impuls für eine Karriere in der boomenden IT-Branche. 

So auch bei dem 17-jährigen Sylter Fynn Weyrich, Mitbegründer des IT-Unternehmens „CORE Development“. Die Hacker Scool hat schon viel zu seiner beruflichen Laufbahn beigetragen, berichtet der Jungunternehmer: „Dieses Projekt liegt mir sehr am Herzen, weil es vor einigen Jahren schon bei mir die Begeisterung für das Programmieren entflammt hat.“ Normalerweise finden die meist zweitägigen Kurse in Kooperation mit Unternehmen in deren Räumlichkeiten statt – durch das aktuelle social distancing sind diese Kurse derzeit jedoch unmöglich. Darum hat die Hacker School ihre Kurse nun kurzerhand ins Netz verlagert. Bei der „Hacker School @home“ treffen sich interessierte Kids mit den IT-Profis, den so genannten „Inspirern“, in einer Videokonferenz, bekommen dort eine Einführung und können dann in separaten Arbeitsräumen zu zweit an Projekten arbeiten.

Exklusiv für Sylter Kids bietet CORE Development nun am Montag und Dienstag, 6. und 7. April, jeweils von 10 bis 14 Uhr eine Hacker School Home zum Thema „Spiele programmieren mit Scratch“ an. Gesponsert wird die Aktion vom Lions Club Sylt sowie von Nikolas Häckel und der Marketingagentur „Sylt Connected“. Notwendig ist dafür lediglich ein Computer mit Internetanbindung und eine Webcam. Die Teilnehmer werden ausgelost: Alle Sylter Kinder und Jugendlichen haben die Möglichkeit, ein kostenloses Ticket für den Kurs zu gewinnen. Schreibt in einer kurzen Email an verlosung@hacker-school.de, warum programmieren und coden Euch wichtig ist und gebt euren Namen, euer Alter und eure T-Shirt-Größe an. Warum die T-Shirt-Größe? Das ist eine Überraschung. Alle Zuschriften bis Donnerstag, 2. April um 18 Uhr, gehen in die Verlosung ein. Die Gewinner werden umgehend informiert.

„Ich bin sehr dankbar, dass wir mit der Hacker School Home einen Beitrag für die Bildung der Kinder, aber auch für die Arbeitsbedingungen der Eltern im Home-Office leisten können“, so Dr. Julia Freudenberg, Projektleiterin der Hacker School. „Wir lernen gemeinsam mit den Kindern, dass es immer darauf ankommt, was man aus einer Krise macht: Man kann sich verantwortungsvoll verhalten, aber trotzdem eine richtig gute Zeit haben.“ Auch Fynn Weyrich freut sich bereits auf den Kurs: „Ich glaube, dass wir in dieser besonderen Zeit zusammenhalten müssen. Für mich stellt die Hacker School @home die perfekte Möglichkeit dar, einen gesellschaftlich wertvollen Beitrag zu leisten.“

 

‍Die Gemeinde Sylt schafft koordinierte Nachbarschaftshilfe 

Es geht um die Erweiterung der Nachbarschaftshilfe in der Coronakrise, ältere oder beeinträchtigte Menschen benötigen in diesen Tagen Unterstützung.

Einkaufen gehen oder Gassi gehen, eine Schülerhilfe organisieren und vieles mehr sind möglich. Eine Mitarbeiterin der Gemeindeverwaltung Sylt übernimmt die Koordination.

Unter nachbarschaftshilfe@gemeinde-sylt.de, finden Sie die Infos.

‍Bürgervorstehers Peter Schnittgard  richtet Worte an die Insulaner 

Ein großes Dankeschön all denen, die alles dafür tun, dass wir immer noch gut, schnell und aufopfernd versorgt werden. Medizinisch, klinisch bis hin zur Nahrung und Hilfeleistung. Sie, Ihr seid Spitze. 

Die derzeitige Situation, so dramatisch wie sie ist, trifft jeden. Eine Konstellation, die einmalig ist. Denn es ist niemand ausgenommen, sondern wir sind ausnahmslos ALLE in irgendeiner Form betroffen. 

Die Politik auf ALLEN Ebenen hat dabei, und macht es weiter, einen guten Job. Dafür an dieser Stelle ein Lob und herzlichen Dank. Hier wird für uns im Rathaus, im Kreis, Land und Berlin pragmatisch, zielorientiert und ohne Parteien-Brille unermüdlich agiert.  

Für uns alle ist es eine große Herausforderung für unser Miteinander „Wir sind wir. 

Alles was wir tun, alles was wir erarbeiten, ist derzeit ein Ausdruck von Gemeinsinn. Für uns alle, die wir hier leben, hier Wohnung, Besitz, Arbeit, Geschäfte und Betriebe haben, ist es eine große Bewährungsprobe. Finanziell sowie gesundheitlich. Existentiell.  

Deshalb ist es wirklich nicht nachvollziehbar, wie es doch noch einige Menschen gibt, die der Dramatik mit angeblichen Verurteilungen eine Aussage verleihen wollen. Was da zum Teil in den „sozialen Medien“ fabriziert wird, ist einfach nicht gut.  

Wir alle erleben jetzt, was es heißt, eine Insel zu sein.  

Und noch eines: 

Für viele schwerwiegende Entscheidungen braucht die Politik kurzfristige und pragmatische Entscheidungen. Für uns selbst sind es dann kommunale und globale Folgen, die dafür sorgen, Dinge ohne lange Dienstwege auf die Hilfs-Schiene zu bringen. Das wird erfolgreich von Verwaltung und Selbstverwaltung getan. 

Für uns selbst, für unsere Mitbürger Alt und Jung, für alle Sylter. Wir brauchen Verständnis, wir müssen die Entscheidungen mittragen, unterstützen und befolgen.  

 

Es dient uns allen die unvorstellbare Situation abzumildern und hoffentlich mittelfristig in den Griff zu kriegen. Kämpfen wir gemeinsam dafür. Es tut gut, wenn man mal wieder etwas mehr als sonst auch für den eventuell eingeengten Nachbarn machen kann. 

 

Und eines können wir dabei überhaupt nicht gebrauchen: Schuldzuweisungen, bissige Kommentare und Vorverurteilungen. 

Die Gemeinde Sylt hat deutlich und sinnvoll gehandelt. Bravo und Danke. 

Erste Entscheidungen der Politik sind zügig auf den Weg gebracht worden. Und zwar von allen Gremien, allen Parteien und Wählergemeinschaften getragen. Eben allen ehrenamtlichen Kommunalpolitikern ist es schnell, sofort und einstimmig gelungen, erste wichtige Weichenstellungen der finanziellen Hilfe und Unterstützung zu signalisieren. Damit wurde aber eben auch klar gemacht, dass der bittere Ernst der Lage ein noch nicht vollendetes, gemeinsames Signal weiterer Beratungen innehat. 

 

Die Gemeinde Sylt hat mit der Selbstverwaltung (Politik) und Verwaltung (Bürgermeister) in allen Bereichen in großer Einstimmigkeit unter anderem folgende Soforthilfen signalisiert: 

- Gewerbesteuervorauszahlungen werden ausgesetzt

- Grundsteuerzahlungen werden ausgesetzt 

- Kindergartenbeiträge werden nicht eingezogen 

- es werden keine Lastschriften durchgeführt 

- es werden keine Mahnungen verschickt 

- es werden keine Verzugszinsen berechnet

Gutes, wichtiges Einvernehmen der Politik zum weiteren Vorgehen. 

 

Und das hat dann im Augenblick für uns alle auch noch etwas, was nichts kostet: Freundschaftliche Worte, Verständnis, Gesten und Kontakte. Ob als Urlauber, Kurpatient oder Insulaner. 

 

Danke den Fachkräften in den Märkten und den Praxen. Und was unsere Pendler, Dienstleister, Mitarbeiter der Branchen mit und für Sylter derzeit zusammen leisten, ist großartig. 

 

Es gibt eben keine Unterschiede – „WIR ALLE SIND SYLT“.

Die Liebe zu Sylt verbindet uns. Diese tückische Krankheit führt uns menschlich näher, sprengt alle Unterschiede. 

Das so bezeichnende Wort „WIR“ führt uns alle zusammen. Helfen, und dies so aufopfernd. In den Pflegeeinrichtungen und Krankenhaus, Pflegepersonal genauso wie in der Dienstleistung, den ordnungspolitischen Institutionen, Einkaufsmärkten,  den Familien und vielen mehr. Das lernen wir in diesen schweren Zeiten eben wieder zu beleben: Solidarität und Helfen. 

 

Deshalb: Nochmal 

Hilfsorganisationen, Kirchen, Institutionen, Parteien und Verwaltungen, Dienstleistern,  alle privaten, öffentlichen, offiziellen Organisationen und Initiativen -  auf allen Ebenen ist Dank zu sagen. Anerkennung für Fürsorge und Betreuung, Einsatz überall. Trost.  

Sylt gehört uns allen – deshalb braucht Sylt Euch. 

Eine Krise hat die Welt erfasst, da ist unsere Insel nicht ausgeschlossen. 

Und: Krisen kann man nur GEMEINSAM bewältigen. Schweißen zusammen.  

Da helfen keine „flotten Sprüche“. Es gibt zurzeit noch keinen Gewinner, noch sind wir auf der Verliererstraße. Und deshalb ist auch wichtig: Machen Sie bitte alles, was uns die Experten empfehlen. Es wird helfen den Kampf gegen die Corona-Krise einzudämmen. 

Besonnenheit, Toleranz, Solidarität, Hilfe und Verständnis für alles, was hilft, sind nun angebracht. 

Ich bin sicher, wir werden viel gemeinsam bewegen können. 




 Unsere Sylt Themen der Woche:

 1. Flughafen Sylt wurde geschlossen.Bis zum 19. April 2020 finden keine Landungen und Starts statt. Mit der Schließung wird der Erlass der Schleswig Holsteinischen Landesregierung erfüllt.

 

2. Fussballschule Rummenigge sagt Ostercamps auf Sylt ab. Aufgrund der aktuellen Lage fallen die Fussballcamps auf Sylt, vom 6. April bis 10. April & vom 13.4. bis zum 17.4. 2020 aus. Die weiteren Camps nach dem 19. April behalten erst einmal ihr Gültigkeit. Zum gegebenen Zeitpunkt wird die Lage neu beurteilt.

 

3. Der Westküstenradweg wird auf Sylt aus & weitergebaut. Die Arbeiten dazu starten im nächsten Jahr. Sylt wird in seiner gesamten Länge, von Süd nach Nord, durchgehend befahrbar sein. Die Fahrradwege werden breit ausgebaut und dem PKW Verkehr übergeordnet sein. Es erfolgt eine sichtbare Trennung von Fuß & Radwegen. Die detaillierten Planungen haben bereits begonnen. In der Hochsaison sind die momentanen Radwege der Insel häufig zu eng für einen entspannten Begegnungsverkehr, der Westküstenradweg soll, wenn möglich 3 bis 4 Meter breit ausgebaut werden, an den Stellen, wo dies nicht möglich ist, mindestens auf zweieinhalb Meter. Auch die Schaffung von Fahrrad Strassen sind angedacht.

 

4. Die Insulare Rettungskette ist gerüstet. Das DRK Sylt hat Handlungsempfehlungen zum Umgang mit der Coronapandemie herausgegeben.. Unter anderem soll die Katastrophenschutzhalle 28 genutzt werden.

 

5. Neuer Erlass der Landesregierung für Zweitwohnungsbesitzer. Alle die in Schleswig Holstein eine Zweitwohnung besitzen, brauchen nicht mehr abzureisen. Neuanreisen hingegen sind nicht gestattet. Nur wer trifftige Gründe hat, darf weiter nach Schleswig Holstein kommen. Auf Sylt & den anderen Inseln sind Zweitwohnungsbesitzer immer noch aufgefordert abzureisen. 

 

6. Neuer Pendlertarif bei der Syltfähre. Seit der letzten Woche dürfen Syltpendler die dänische Grenze passieren. Die Syltfähre bietet nun einen günstigen Pendlertarif an.

 

7. Adler Reederei stellt Ausflugsverkehr ein. Bis zum 19. April 2020, finden keine Ausflugsfahrten zu den Sylter Nachbarinseln & Halligen statt.

  

Alles Gute für die kommende Woche

Ihre Antje Rolke

 

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, durch die Nutzung von Sylt TV, erklären Sie sich damit einverstanden
No Internet Connection