Die Autozüge von und nach Sylt konnten über einen längeren Zeitraum nicht fahren

Es war, laut Wetterdienst, eines der heftigsten Gewitter der vergangenen Jahre, was heute Vormittag über Schleswig-Holstein tobte und das entspricht auch dem Eindruck vieler Bewohner der Region nordfriesland und Sylt. Auf der Internetseite blitzortung.org wurden zeitweise über 35.000 Blitze in 120 Minuten registriert. 

 

Hinzu kamen Orkanböen und ergiebige Regenfälle, die ganze Ortsteile, innerhalb kürzester Zeit, überfluteten. Es gab auch Sylt mehrere Biltzeinschläge, die aber, nach derzeitigem Wissen, alle glimpflich ausgingen. Über mehrere Stunden fuhren keine Autozüge von und zur Insel und auch in der Personenbeförderung der Bahn waren Verspätungen zu beklagen..

Ich befand mich zum Zeitpunkt der Aufnahmen in Klanxbüll/Nordfriesland, dem letzten Bahnhof vor der Insel Sylt.

Hefitge Unwetter über Schleswig-Holstein am 30. April 2018
Hefitge Unwetter über Schleswig-Holstein am 30. April 2018

 

Wir benutzen Cookies
um Inhalte und Marketing-Anzeigen zu personalisieren, Social Media Funktionen zu bieten und Websitenaufrufe zu analysieren. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit zusätzlichen Daten zusammen und verarbeiten sie weiter. Sie können nur die notwendigsten Cookies zu akzeptieren, dann sind Dienste Dritter wie Youtube, Vimeo + Live-Webcams nicht nutzbar.
No Internet Connection