Demo auf Sylt für ein friedliches Miteinander der Kulturen

Über 150 Menschen setzten ein Zeichen für Toleranz und gegen Hass oder Ausgrenzung

Gestern versammelten sich mehr als 150 Teilnehmer/innen zu einem Schweigemarsch durch die Westerländer Innenstadt. Darunter waren viele Sylter und Pendler, aber auch einige der Bürgerkriegsflüchtlinge, die zurzeit auf Sylt ein neues sicheres Heim gefunden haben. Den Aufruf dazu hatte Sylter Bernd Frühling gestartet und in Zusammenarbeit mit den Behörden diese Demonstration, für Frieden und Toleranz sowie in Gedenken an die Opfer von Terror, innerhalb weniger Tage organisiert. Die Bürgermeisterin Petra Reiber hatte sich wegen anderer Termine entschuldigen lassen, die sie aufgrund der Kürze der Zeit nicht verlegen konnte. Es sollen aber weitere Solidaritätskundgebungen folgen um weiter ein friedliches Zeichen zu setzen. Der gestrige Schweigemarsch startete am Wilhelminen-Brunnen führte durch die Innenstadt und endete auf dem Rathausvorplatz wo Bernd Frühling noch eine kurze Ansprache hielt. Wer sich informieren oder die Aktionen unterstützen möchten findet alles weitere unter http://www.berndfruehling.de

 

Wir benutzen Cookies
um Inhalte und Marketing-Anzeigen zu personalisieren, Social Media Funktionen zu bieten und Websitenaufrufe zu analysieren. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit zusätzlichen Daten zusammen und verarbeiten sie weiter. Sie können nur die notwendigsten Cookies zu akzeptieren, dann sind Dienste Dritter wie Youtube, Vimeo + Live-Webcams nicht nutzbar.
No Internet Connection