Ein Fachmann vom Festland muss mit dem Schiff Pidder Lüng des DGzRS nach Sylt geholt werden

Heute Morgen (11.01.2020) um 08:01 Uhr ging bei der Feuerwehr in List auf Sylt eine Alarmierung ein. Im Gebäudekomplex "Lister Markt" wurde ein unangenehmer stechender Geruch festgestellt. Die Feuerwehrfrauen und -männer konnten im Kellerbereich die Ursache schnell finden. Durch einen technischen Defekt ist vermutlich Säure ausgetreten.

 

Update 12. Januar 2020 - 09:30 Uhr

Nach über 12 Stunden konnte der Einsatz in der Lister Hafenstraße und damit die Sperrung der Hauptverkehrsstraße beendet werden. Die aus Leck angeforderten Spezialkräfte konnten die Batterien aus dem Keller holen, die eine unterbrechungsfreie Stromversorgung des Lister Marktes sicherstellen sollen.
4 Personen mit leichten Atemwegsreizungen wurden vorsorglich ins Krankenhaus gebracht. Was zu dem technischen defekt geführt hat, ist noch nicht klar.

Der Lister Markt wurde komplett geräumt
Der Lister Markt wurde komplett geräumt

Der Supermarkt, das Hotel und die anderen Geschäfte wurden evakuiert. Auch zwei angrenzende Gebäude mussten geräumt werden. Die Lister Hafentraße  ist ungefähr zwischen der Tankstelle und dem Kreisel zur Syltfähre gesperrt. Aktuell besteht keine Gefahr für die Einsatzkräfte und die Bevölkerung. Die Feuerwehren List und Westerland, sowie das DRK Sylt und die Polizei sind vor Ort.

Das Problem zurzeit ist, dass es auf Sylt keinen ausgebildeten Spezialisten gibt, der den Raum betreten darf. Die Ausrüstung dafür ist zwar vorhanden, aber leider kein Fachmann. Deshalb holt die DGzRS mit der Pidder Lüng jetzt einen CSA Spezialisten von der Feuerwehr Leck in Havneby auf Römö ab, der den Raum dann betreten darf.

Es muss jetzt auf Spezialkräfte vom Festland gewartet werden
Es muss jetzt auf Spezialkräfte vom Festland gewartet werden

Aufgrund dieser Tatsache wird die Sperrung auch noch länger bestehen bleiben. Bitte beachten Sie eine längere Anfahrt, wenn Sie die Syltfähre erreichen wollen.

Sobald es neue Erkenntnisse gibt oder die Sperrung aufgehoben wird, werden wir es vermelden.

Die Einsatzkräfte haben die Lage unter Kontrolle und es besteht aktuell keine Gefahr
Die Einsatzkräfte haben die Lage unter Kontrolle und es besteht aktuell keine Gefahr

 

 

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, durch die Nutzung von Sylt TV, erklären Sie sich damit einverstanden
No Internet Connection