FacebookTwitterYoutubeRSS FeedIstagram

An einem Aktionsstand im Kaufhaus H.B. Jensen wurde beraten und es konnte selbst ausprobiert werden

Nicht nur auf Sylt ist das Einleiten von wiederbelebenden Maßnahmen nach einem plötzlichen Herzstillstand ein wichtiges Thema.  Was viele nicht wissen, es ist so einfach, dass es wirklich jeder kann, auch ohne Vorbildung. Deshalb steht die Woche der Wiederbelebung der Sylter Nordseeklinik auch unter dem Motto: Prüfen - Rufen - Drücken.

Das heißt im Detail, zuerst soll man prüfen, ob die leblose Person noch bei Bewusstsein ist und sie dabei auch ruhig rütteln und schütteln. Sollte keine Reaktion erfolgen rufen sie zuerst die 112 an. Danach fangen sie bitte direkt mit der Herzdruckmassage an. Die erfolgt in der Mitte des Brustkorps auf der Höhe der Brustwarzen. Dabei soll der Brustkorb circa 5-6 cm gedrückt werden und 100 bis 120 mal pro Minute ohne Unterbrechung bis die Hilfe eintrifft.

Viele Sylter und Gäste probierten es gleich an den Trainingspuppen im Modehaus H.B. Jensen aus unter der Anleitung von Dr. med. Jan Castan und seinem Kollegen Hartmut Rothenpieler aus der Asklepios Klinik in Westerland.

Die Woche der Wiederbelebung auf Sylt
Die Woche der Wiederbelebung auf Sylt

 

 

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, durch die Nutzung von Sylt TV, erklären Sie sich damit einverstanden
Weitere Informationen Ok Ablehnen
No Internet Connection