Durch die vom Bund und Land beschlossenen Lockerungen darf auch die Reederei Adler-Schiffe den Ausflugsverkehr ab 18. Mai wieder aufnehmen. Dies geschieht unter vorher festgelegten Bedingungen und immer unter dem Gesichtspunkt die Ausbreitung von Covid-19 weiter zu verhindern.

Unter anderem sieht ein Schutz- und Hygienekonzept eine Beschränkung der Kapazitätum 50% vor um auch während der Fahrt den nötigen Mindestabstand von 1,50 Meter einhalten zu
können. Des Weiteren wurden auf allen Schiffen zusätzliche Maßnahmen zur Hygiene und Desinfektion vorgesehen. Zum Schutz der Gäste und Mitarbeiter, wird während der Fahrten ein Mund-Nasenschutz getragen. Dieser ist auch für alle Fahrgäste verpflichtend.

Um eine mögliche Infektionskette nachvollziehen zu können, ist eine Angabe der Kontaktdaten von den Gästen, vor dem Antritt der Fahrt Pflicht. Hierfür wurde das hauseigene Ticketprogramm in den letzten Wochen entsprechend angepasst, so dass neben den Kontaktdaten, die Reise zeitlich verifiziert werden kann. Dies geschieht über eine Überprüfung der Tickets per Scan Code. Eine Nachverfolgung ist dann im Bedarfsfall unter behördlicher Anordnung möglich und die Infektionskette kann ausfindig und unterbrochen werden. Ohne diese Angabe wird dem Wunsch der Beförderung zukünftig nicht nachgekommen.

Die Reederei nimmt sein Ausflugsangebot vorerst mit einem eingeschränkten Fahrplan wieder auf. Hier die Highlights ab dem 18.5. :

Ab Sylt

Ab Hörnum geht es täglich um 12 Uhr mit der Adler-Express nach Amrum (Aufenthalt 3,5 Std) und
Hallig Hooge (Aufenthalt 2,25 Std. ) . Zurück ist man 17 Uhr. Außerdem findet mit der Adler IV die
Fahrt zu den Seehundsbänken inkl. Seetierfang drei Mal täglich statt (Abfahrt Hörnum 10 Uhr, 12
Uhr, 14 Uhr) .
Die Gäste können sich auch auf Seehunde mit Seetierfang ab List freuen. Drei Mal täglich (11.30 Uhr,
13.15 Uhr, 15 Uhr) startet der Kutter Gret Palucca die Motoren, ab den 21.5. fährt zusätzlich die Rosa
Paluka täglich um 10.45 Uhr, 12.30 Uhr, 14.15 Uhr und 16 Uhr (außer mittwochs und donnerstags) zu
den Seehunden.

 

Auch auf den Schiffen der Sylter Adler Reederei gelten bestimmte Vorschriften
Auch auf den Schiffen der Sylter Adler Reederei gelten bestimmte Vorschriften

Ab Nordstrand

Die MS Adler-Express nimmt ab dem 18.5. ihren Sommerfahrplan auf. Täglich geht es um 9.15 Uhr
und um 14.35 Uhr nach Hooge, Amrum und Sylt. Die Verbindung lohnt sich als Tagesausflug
(Aufenthalt Hooge 3 Std. , Amrum 2 Std. , Sylt 5,5 Std. ) , dient aber auch als günstige und schnelle
Urlaubsanreise nach Amrum. Das Auto kann man auf Nordstrand parken, die Parkgebühren
übernimmt die Reederei.
Die Adler V startet ebenfalls mit dem Sommerfahrplan. Es geht tideabhängig unter anderem nach
Nordstrandischmoor, Gröde und zu den Seehundsbänken mit Seetierfang.

 

Ab Tönning

Die Eiderfahrt zu den Seehunden mit Seetierfang findet täglich außer samstags (ab Juli täglich) auf
der Adler II statt. Ein Höhepunkt ist die Schleusung durch das Eidersperrwerk, an dem fünf Tore den
Wasserstand regulieren. Nationalpark-Ranger & -Gästeführer, NABU-Mitarbeiter oder die Schiffscrew
erklären das Fahrtgebiet, das Fangergebnis und beantworten alle Fragen.

 
Ab Amrum

Die MS Adler-Express fährt täglich um 11 Uhr nach Sylt (Aufenthalt 11.50-17.15 Uhr) und um 12.50
Uhr nach Hooge (Aufenthalt 13.25-15.40 Uhr) . Ebenfalls ist eine Insel- und Halligkreuzfahrt ohne
Ausstieg im Angebot (täglich 11:00 - 16:10 Uhr oder 12:50 - 18:00 Uhr) .

 

Ab Hallig Hooge

Auch ab Hooge bietet sich ein Tagesausflug durch die Verbindung der Adler-Express an. Es geht
täglich um 10.25 Uhr nach Sylt (Aufenthalt 5,5 Std. ) und Amrum (Aufenthalt 2 Std. oder 7 Std. ) .
Rückfahrt ab Sylt ist 17.15 Uhr und ab Amrum 13.20 Uhr oder 18.25 Uhr.
Aktuelle Informationen und Tickets gibt es unter www.adler-schiffe.de, an allen bekannten
Vorverkaufsstellen oder telefonisch unter 04651-9870888.

 

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, durch die Nutzung von Sylt TV, erklären Sie sich damit einverstanden
No Internet Connection