Auf Sylt werden zurzeit viele Seesterne angeschwemmt

Wahrscheinlich eine Phänomen, was auf stark schwankende Wasserstände zurückzuführen ist.

 Sie sehen hier kein Video? Der Link zum Film: http://youtu.be/bwcJalEXCI4

Anzeigen


Tote Seesterne auf Sylt
Tote Seesterne werden auf Sylt angeschwemmt

Seit einigen Tagen werden große Mengen von toten Seesternen an den Stränden von Sylt angeschwemmt. Viele Sylter und auch Urlaubsgäste fragen sich, was dahintersteckt. Wie heute Dr. Harald Asmus, Stationsleiter der Wattenmeerstation Sylt des Alfred-Wegener-Instituts in List mitgeteilt hat, geht er davon aus, dass hier wohl keine Krankheit vorliegt oder die Meeresverschmutzung die Ursache ist.

Vielmehr sind die Seesterne wohl den zurzeit schnell steigenden und fallenden Wasserständen zum Opfer gefallen. Und da Seesterne immer in sehr großen Gruppen unterwegs sind, ist die Zahl der verendeten Meerestiere so groß. Denn wenn diese sich gemeinsam bei einer hohen Flut über die dann zu erreichenden Muschelbänke hermachen, dann aber das Wasser bei Ebbe schnell sinkt, vertrocknen die Tiere bis das Wasser wieder ansteigt. Deshalb tritt dieses Phänomen auch immer wieder in den Monaten auf, die von Stürmen und den damit verbundenen hohen Wasserständen geprägt sind.

 

 

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, durch die Nutzung von Sylt TV, erklären Sie sich damit einverstanden
No Internet Connection