Gestern standen einige Sylt Urlauber verwundert vor den verschlossenen Zugängen

Wer in den letzten Tagen auf unserer Homepage oder Facebookseite war, ist an dem Thema nicht vorbeigekommen.

Bei Wonnemeyer in Wenningstedt waren gestern alle Zugänge abgeriegelt
Bei Wonnemeyer in Wenningstedt war gestern alles abgeriegelt

Der Pachtvertrag von "Wonnemeyer am Strand" lief zum 31. Dezember 2017 aus und die Vertragspartner bestehend aus Rüdiger Meyer und dem Tourismus-Service Wenningstedt-Braderup konnten sich nicht auf eine weitere Zusammenarbeit einigen.

 

Beide Parteien hatten unterschiedliche Auffassungen, warum die Verhandlungen gescheitert sind und die jeweiligen Argumente können in den folgenden Pressemitteilungen nachgelesen werden, die wir am Ende dieses Artikels noch mal als Link anhängen.

 

An dieser einzigartigen Lage am Wenningstedter Strand soll etwas Neues entstehen
Am Wenningstedter Strand soll etwas Neues entstehen

Ein Fakt, Stand heute, ist aber, dass das jetzige Gebäude und die Konstruktion, wo es drauf steht, zurückgebaut werden in den kommenden Wochen. Dann soll eine neue Stahlkonstruktion an gleicher Stelle in 2018 entstehen. Im kommenden Sommer will der Tourismus-Service Wenningstedt-Braderup für die Versorgung der Strandgäste in eigener Regie sorgen.

 

Und ab dem Jahr 2019 soll wieder ein Strandbistro eröffnen, wer der Pächter wird, ergibt sich aus einer öffentlichen Ausschreibung. 

Hier die Pressemitteilungen zum Thema Wonnemeyer am Strand:

 

Das Gebäude und der Sockel werden in den nächsten Wochen zurückgebaut
Das Gebäude und der Sockel werden in den nächsten Wochen zurückgebaut

 

Kommentare  

Mäusegesicht 2018-01-07 19:39
Unschön. Aber ich kann beide Seiten verstehen. Werde mir dann im Sommer mein Fleisch direkt am Strand grillen.
peter ferdinand 2018-01-05 07:55
Da sind wir aber gespannt was die TSWB als vorläufigen Ersatz anbietet....vielleicht den Jürgen mit seinem Bauchladen :-)
Iinge 2018-01-03 09:01
Meiner Rechnung nach hat er 235T € ausgegeben zur Renovierung, muss nochmal nach Ihren Angaben 270T € in die Hand nehmen (nur Unterkonstruktion sowie ich es verstanden habe) - und bekommt 110T € ersetzt. Macht für mich eine Differenz von 395 T €. Wo ist der Fehler? Er schreibt von 400T €. Auch wenn es keine rechtliche Zwänge gibt, ist es eine Zusage zur Renovierung eines alten Schadens und sollte nicht auf neugeforderte Anforderungen aufgerechnet werden. Erscheint mir unlogisch.

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

FacebookTwitterYoutubeRSS FeedShare on Google+Istagram

Antenne Sylt Livestream

Seite durchsuchen

Anzeigen

Newsletter Anmeldung

Verpassen Sie keine aktuelle News und Infos mehr von Ihrer Lieblingsinsel

News Archiv

Nächste Events

23
Apr
Leuchtturm in Hörnum
-
Hörnum (Sylt)

24
Apr
Feuerwehrmuseum Keitum
-
Sylt-Ost

30
Apr
Ehemalige Grundschule List
-
List

Kommentare