Die Algenblüte 2016 in der Nordsee hat eingesetzt, damit wird das Meeresleuchten möglich

Zurzeit blühen die Algen in der Nordsee. Das hat eigentlich hauptsächlich weniger schöne Auswirkungen. Das Wasser ist eher bräunlich, es schwimmen Schaumteppiche auf dem Meer und am Strand ist der Geruch auch nicht so gut, wie den Rest des Jahres. Aber eine Sache gibt es doch, wo sich viele Menschen in dieser Zeit drauf freuen. Auf das Meeresleuchten, nicht nur Fotografen stehen nachts auf um dieses Phänomen abzulichten. Mikroorganismen lösen meist ein bläuliches Licht in den Brandungswellen aus.

Meeresleuchten in Westerland auf Sylt
Meeresleuchten in Westerland auf Sylt

Für viele Sylter und Gäste auch ein besonderer Reiz, bei Meeresleuchten schwimmen zu gehen. Denn die Algenblüte und auch ihre nicht so schönen Auswirkung, sind für den Menschen komplett ungefährlich. Gestern am 01. Juni 2016 ist es zum ersten Mal auf Sylt in diesem Jahr beobachtet worden. Das war nach Einbruch der Dunkelheit am Strandabschnitt zwischen der Himmelsleiter und dem Brandenburger Strand. Das ist zwar keine Garantie, dass es heute oder in den nächsten Tagen auch dort auftritt, aber da es auch im letzten Jahr dort öfters zu beobachten war, scheint es dort zumindest gute Voraussetzungen zu geben. 

 

Die Aufnahmen vom Meeresleuchten die wir hier und im Video verwenden stammen aus dem Jahr 2014 und wurden von Laura Müller gemacht.

 

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, durch die Nutzung von Sylt TV, erklären Sie sich damit einverstanden
Weitere Informationen Ok Ablehnen
No Internet Connection