Nielsens Kaffeegarten Keitum -  Buchhaus Voss Westerland  -  Hotel Seilerhof Keitum  -  Die Syltfähre

Naturschutz auf Sylt und die Sansibar, das passt zusammen

Kultrestaurant unterstützt das Besucherinformationssystem für die Naturschutzgebiete

Luftaufnahme Sansibar aus 2006

Anzeigen

Sylt/Rantum. Nach 4 monatiger Vorbereitung war es nun soweit. Am Freitag haben das Restaurant Sansibar und der Sylter Kultur- und Heimatverein Söl’ring Foriining e.V. die Besucherinformationsschilder (BIS) im Naturschutzgebiet NSG Rantumer Dünen, das das Restaurant Sansibar umgibt, aufgestellt und eingeweiht.

Hinter BIS verbirgt sich das Besucherinformationssystem für die Naturschutzgebiete in Schleswig-Holstein (BIS). Dieses einheitliche Gestaltungskonzept ist inzwischen in vielen Schutzgebieten vom Landesamt für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume des Landes Schleswig-Holstein (LLUR) mit großem Erfolg durchgeführt worden. Auf Sylt sind bereits die Naturschutzgebiete NSG Kampener Vogelkoje, NSG Nilönn, NSG Braderuper Heide und NSG Morsum Kliff aufgenommen worden.

Dr. Ekkehard Klatt von der Söl’ring Foriining und Herbert Seckler von der Sansibar waren sich schnell einig, dass an diesem Besucherhotspot eine Information über das Naturschutzgebiet mit seinen Besonderheiten nötig ist. Herbert Seckler: „Meine Gäste kennen natürlich unsere wunderschöne Lage in den Dünen aber ich möchte ihnen auch das zeigen und erklären, was nicht mit dem ersten Blick offensichtlich zu erkennen ist.“ „Nun kann jeder auf Anhieb sehen, wie unterschiedlich unsere Dünen bewachsen sind und wie sie gen Osten hin immer älter wird und sich die Pflanzen- und Tierwelt ändert,“ ergänzt Ekkehard Klatt. „Der auch heute erschienene Flyer über das Naturschutzgebiet transportiert die Information in die Welt,“ so Sven Lappoehn, Geschäftsführer des Vereins, weiter. Alle Beteiligten sind sich einig, dass mit diesen Erklärungen zum besseren Naturverständnis der Gäste und Besucher der Insel beigetragen wird.

Das Restaurant Sansibar sowie das Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume des Landes Schleswig-Holstein (MELUR) haben durch ihre finanzielle Unterstützung, das Landesamt für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume (LLUR) durch inhaltliche Unterstützung dafür gesorgt, dass sie die Besucher und Gäste auf diesen Informationstafeln und mit dem dazugehörigen Flyer über die Dünen um die Sansibar herum informieren können.

 

Söl'ring Foriining, Natur, Herbert Seckler

  • Erstellt am .

Archiv

Nächste Events

28
Sep
Alter Kursaal, Andreas-Nielsen-Straße 1, 25980 Sylt

Mehr zum Thema

 

Wir benutzen Cookies
um Inhalte und Marketing-Anzeigen zu personalisieren, Social Media Funktionen zu bieten und Websitenaufrufe zu analysieren. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit zusätzlichen Daten zusammen und verarbeiten sie weiter. Sie können nur die notwendigsten Cookies zu akzeptieren, dann sind Dienste Dritter wie Youtube, Vimeo + Live-Webcams nicht nutzbar.
No Internet Connection